Genervte Anwohner bringen 'singende Straße' zum Schweigen

Das niederländische Dorf Jelsum begrüßt Autofahrer mit der friesischen Hymne. Möglich machen das spezielle Rillen auf der Fahrbahn, die die Melodie erklingen lassen, wenn die Reifen darüber gelenkt werden.

Das vorgeschriebene Tempo 60 ergibt genau den richtigen Takt. So sollen Autofahrer dazu gebracht werden, die Geschwindigkeitsbegrenzung einzuhalten.

Doch der Plan geht nicht auf. Die Anwohner von Jelsum haben genug: Die Musik raubt ihnen den Schlaf, denn vor allem nachts machen sich Autofahrer einen Spaß daraus, die Straße zwischen Leeuwarden und Stiens in hohem Tempo entlang zu fahren.

Eine Anwohnerin erzählte: "Am vergangenen Samstagabend fuhren Taxis von (Frieslands Hauptstadt) Leeuwarden nach Stiens und auf dem Rückweg versuchten sie, so schnell wie möglich über die Rillen zu fahren. Die ganze Nacht hat die Hymne in hohem Tempo gespielt."

Wie die Regionalzeitung Leeuwarder Courant berichtet, sollen die Rillen als Reaktion auf den Protest der Anwohner am Ende der Woche wieder verschwinden.

Allerdings weist das Blatt darauf hin, dass die friesische Hymne nicht deutsch ist , wie die britische Zeitung Daily Mail berichtet hatte. Dort hieß es, Autofahrer bekämen eine "deutsche Regionalhymne" zu hören.

Friesland ist eine der 12 niederländischen Provinzen.