Generalversammlung der Zug Estates Holding AG genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

·Lesedauer: 3 Min.

Zug Estates Holding AG / Schlagwort(e): Generalversammlung/Jahresergebnis

13.04.2021 / 17:50 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Medienmitteilung
Zug, 13. April 2021

Die 9. ordentliche Generalversammlung der Zug Estates Holding AG fand aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie ohne persönliche Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre statt. Es waren insgesamt 92.2% des stimmberechtigten Aktienkapitals durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter vertreten. Die Aktionärinnen und Aktionäre haben allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt.

Die Generalversammlung hat insbesondere beschlossen, für das Geschäftsjahr 2020 insgesamt CHF 22.4 Mio. an die Aktionärinnen und Aktionäre auszuschütten. Die ordentliche verrechnungssteuerpflichtige Bruttodividende je Namenaktie A beläuft sich auf CHF 3.40, je Namenaktie B beträgt sie CHF 34.00. Zusätzlich wird aus dem Gewinn des Promotionsprojekts Aglaya eine verrechnungssteuerpflichtige Sonderdividende von brutto CHF 1.00 pro Namenaktie A und CHF 10.00 pro Namenaktie B ausbezahlt. Die Gesamtausschüttung an die Aktionärinnen und Aktionäre beträgt damit brutto CHF 4.40 pro Namenaktie A und CHF 44.00 pro Namenaktie B. Nach Entrichtung der schweizerischen Verrechnungssteuer in der Höhe von 35% verbleibt eine Nettodividende von CHF 2.86 pro Namenaktie A und CHF 28.60 pro Namenaktie B. Die Auszahlung der Nettodividende erfolgt ab Montag, 19. April 2021 (Payment Date).

Alle zur Wiederwahl vorgeschlagenen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für ein weiteres Amtsjahr bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurde Dr. Beat Schwab als Präsident des Verwaltungsrats. Armin Meier und Martin Wipfli wurden als Mitglieder des Personal- und Vergütungsausschusses bestätigt.

Die Generalversammlung erklärte sich in einer Konsultativabstimmung einverstanden mit dem Vergütungsbericht und genehmigte die Vergütungen an die Mitglieder des Verwaltungsrats und die Geschäftsleitung.

Die nächste ordentliche Generalversammlung der Zug Estates Holding AG findet am 12. April 2022 statt.

Downloads:

Medienmitteilung (PDF)

Wichtige Daten:

19.04.2021
27.08.2021
04.03.2022
12.04.2022

Ausschüttung an die Aktionärinnen und Aktionäre (Payment Day)
Publikation Halbjahresbericht 2021
Publikation Geschäftsbericht 2021
Ordentliche Generalversammlung

Weitere Auskünfte:

Mirko Käppeli, CFO

T +41 41 729 10 10, ir@zugestates.ch

Über Zug Estates:
Die Zug Estates Gruppe konzipiert, entwickelt, vermarktet und bewirtschaftet Liegenschaften in der Region Zug. Dabei konzentriert sie sich auf zentral gelegene Areale, die vielfältige Nutzungen und eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen. Das Immobilienportfolio setzt sich aus den zwei Arealen in Zug und Risch Rotkreuz zusammen. Ergänzend betreibt die Gruppe in Zug ein City Resort mit den führenden Businesshotels Parkhotel Zug und City Garden und einem ergänzenden Gastronomieangebot. Der Gesamtwert des Portfolios betrug per 31. Dezember 2020 CHF 1.65 Mrd. Die Zug Estates Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange, Zürich, kotiert (Tickersymbol: ZUGN, Valorennummer: 14 805 212).

Zug Estates Holding AG | Industriestrasse 12 | CH-6300 Zug | T +41 41 729 10 10 | www.zugestates.ch


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Zug Estates Holding AG

Industriestrasse 12

6300 Zug

Schweiz

Telefon:

+41 41 729 10 10

E-Mail:

ir@zugestates.ch

Internet:

www.zugestates.ch

ISIN:

CH0148052126, CH0148052118

Valorennummer:

A1J0M6

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1184329


Ende der Mitteilung

EQS Group News-Service

show this