Gemeinsame Kollektion: Ikea kündigt Zusammenarbeit mit Adidas an

Ikea will sich als Marke weiterentwickeln, und anderem mit Kollaborationen (Symbolbild: Mikael Sjoberg/Bloomberg/Getty Images)

Einrichtungshaus meets Sportartikelhersteller: Im Rahmen der Democratic Design Days hat Ikea erste Details zu einer gemeinsamen Kollektion mit Adidas verraten.

Während der Democratic Design Days gewährt der schwedische Konzern Ikea Einblicke hinter die Kulissen seiner Produktentwicklung und in brandneue Kollaborationen. Eine der größten Ankündigungen in diesem Jahr: Zusammen mit Adidas will der Einrichtungsriese die Welt des Heimtrainings revolutionieren.

„Ikea hat sich mit Adidas zusammengetan, um zu verstehen, was Menschen wollen und brauchen, wenn es ums zu Hause Trainieren, Schlafen und Essen geht“, heißt es auf der Website des Unternehmens. „Zusammen werden wir die Verbindungen zwischen Lebensräumen und Sport erkunden, ebenso wie die Möglichkeiten, wie wir gesunde Gewohnheiten schaffen können.“


„Auf der Suche nach einem gesünderen Lifestyle zu Hause? Zusammen mit Adidas erforscht Ikea, wie Sport und Wellness ein natürlicher Teil unseres Lebens zu Hause sein können.“

Damit reagiert Ikea auf einen aktuellen Home-Training-Trend. Zu Hause Sport zu machen, ist im Vergleich zum Fitnessstudio geld- und zeitsparend und für viele im Berufs- oder Familienstress einfach besser zu integrieren.

Was für Produkte die gemeinsame Kollektion mit Adidas umfassen wird und wann sie in die Läden kommt, ist bisher unbekannt. Der Video-Teaser lässt jedoch erahnen, dass es gemeinsame Sportklamotten und -accessoires wie Yoga-Matten geben wird – und vielleicht sogar Einrichtungsgegenstände und Möbel, die sich besonders gut in den Trainingsalltag einbinden lassen.

Adidas ist jedoch nicht der einzige Kollaborationspartner in der nahen Zukunft: Wie am Wochenende bekannt wurde, wird Ikea unter anderem mit Spielzeughersteller Lego und dem Unternehmen Little Sun zusammenarbeiten, das sich für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzt.