"Geister-Sessel" sorgt im Internet für Furore

Christian Bernhard
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Eine Frau gibt eine Online-Anzeige für einen alten Sessel auf – und löst mit dem speziellen Foto des Sessels eine Internet-Hysterie aus.

Ledersessel / Stuhl auf einer Wiese in der Landschaft stehend
Alte Ledersessel können nicht nur auf einer Wiese für Aufsehen sorgen. (Symbolbild: Getty Images)

Alles begann mit einer an sich normalen Anzeige. Sie habe einen "wunderbaren Sessel" abzugeben, bei dem alles in Ordnung sei, schrieb DeAnna Whitlock zu ihrer Online-Anzeige. Auf dem Bild dazu ist ein alter Sessel in einem Wohnzimmer zu sehen. So weit, so normal. Dass sie damit eine Flut von Online-Reaktionen lostreten würde, war ihr überhaupt nicht bewusst.

"Bares für Rares": Das waren die überraschendsten Raritäten 2020

Der Grund: Die Verfärbung des Sessels löste bei vielen Internet-Nutzern die Frage aus, ob noch jemand darauf sitzen würde. "Es fühlt sich an, als würde ich bei jemandem auf dem Schoß sitzen", schrieb ein User. Andere sprachen von einem "Geistersessel". 

Ein Bezug zum Ex-US-Präsidenten Donald Trump, dessen Hautfarbe den gelegentlichen Einsatz von Selbstbräuner nicht völlig ausschließen lässt, durfte auch nicht fehlen. "Wow! Wie bist du an den Sessel von Donald Trump gekommen?", fragte ein User. 

Die Anzeige des alten Sessels, die im Internet für Furore sorgt. (Screenshot: Facebook)
Die Anzeige des alten Sessels, die im Internet für Furore sorgt. (Screenshot: Facebook)

Schöne "Geister-Geschichte"

Whitlock wurde von den vielen Kommentaren völlig überrascht. Ihre Schwester schrieb ihr in einer SMS, dass der Sessel auf Facebook "total abgeht", erzählte sie Jam Press. Die Geister-Theorie ist ihr nicht komplett fern – allerdings mit einem süßen Hintergrund. 

Guido Maria Kretschmer: Mit diesen Deko-Tipps strahlt jeder Raum

Sie erzählte, dass in ihrem Haus immer wieder "komische Schwingungen und unerklärliche Sachen" aufgetreten und passiert seien. Das ist für die Frau aber alles andere als gespenstisch. "Mein Mann ist vor acht Jahren verstorben und ich habe gehört, dass Geliebte manchmal zurückkommen", erzählte sie. Sie sei nicht abergläubisch, "aber vielleicht hat er ja da gesessen, als ich das Foto geschossen habe", sagte sie.

VIDEO: Kleiner Gipfelstürmer: Baby-Ziege erklimmt Sessel