Geiger in Engelberg erneut mit Siegchance

·Lesedauer: 1 Min.
Geiger in Engelberg erneut mit Siegchance
Geiger in Engelberg erneut mit Siegchance

Weltcup-Spitzenreiter Karl Geiger hat bei der Generalprobe für die Vierschanzentournee im Schweizer Engelberg die Chance auf seinen Sieg binnen 24 Stunden. Im zweiten Springen auf der Gross-Titlis-Schanze liegt der 28 Jahre alte Oberstdorfer nach einem Sprung auf 135,0 m (151,4 Punkte) auf Platz drei. Der überraschend führende Lokalmatador Kilian Peier, der mit 136,5 m (152,2) die Bestweite stand, und der Japaner Ryoyu Kobayashi (152,0) liegen nur hauchdünn vor Geiger.

Ein Wochenende zum Vergessen erlebt hingegen Markus Eisenbichler (Siegsdorf). Nach Platz 27 am Vortag und starkem Qualifikationssprung am Sonntag kam der sechsmalige Weltmeister auf der von ihm ungeliebten Schanze wieder überhaupt nicht zurecht und schied mit 116,0 m auf Platz 35 aus.

Pius Paschke (Kiefersfelden) liegt als zweitbester Deutscher auf Platz neun. Stephan Leyhe (Willingen) geht als Zwölfter ins Finale, Constantin Schmid (Oberaudorf) liegt auf Rang 13. Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) erreichte als 24. immerhin den zweiten Durchgang, am Samstag war er als 43. ausgeschieden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.