Werbung

Es geht um ihre Krankheit: Céline Dion bekommt Doku auf Prime Video

Céline Dion hat sich in den vergangenen Monaten wegen ihrer Erkrankung größtenteils zurückgezogen. (Bild: imago/ZUMA Press)
Céline Dion hat sich in den vergangenen Monaten wegen ihrer Erkrankung größtenteils zurückgezogen. (Bild: imago/ZUMA Press)

Die kanadische Sängerin Céline Dion (55) kann seit geraumer Zeit wegen einer schweren Erkrankung nicht mehr auftreten. Der Weltstar leidet am sogenannten Stiff-Person-Syndrom. In einer neuen Dokumentation über die Sängerin soll es vorwiegend um diese seltene Krankheit gehen, bei der es zu Muskelverhärtungen und oftmals auch Krämpfen kommt.

"Macht euch bereit! 'I Am: Celine', eine Dokumentation der Oscar-nominieten Irene Taylor, wird weltweit auf Prime Video veröffentlicht", kündigt Dion selbst bei Instagram an. Die Sängerin erklärt auch, dass die Doku über ihre Krankheit aufklären soll. Wann genau der Film bei Amazons Streamingdienst zu sehen sein wird, ist aber noch nicht bekannt.

Céline Dion möchte mit neuer Doku helfen

"Die letzten Jahre waren eine so große Herausforderung für mich", schreibt Dion weiter. Sie habe eine Reise hinter sich, auf der sie ihre Krankheit entdeckt sowie gelernt habe, damit zu leben und umzugehen, sich aber nicht von der Erkrankung bestimmen zu lassen. Während sie sich noch auf dem Weg zurück auf die Bühne befinde, habe Dion gemerkt, "wie sehr ich es vermisst habe, meine Fans sehen zu können. Während dieser Abwesenheit beschloss ich, diesen Teil meines Lebens zu dokumentieren und zu versuchen, das Bewusstsein für diese wenig bekannte Krankheit zu schärfen, um anderen, die diese Diagnose teilen, zu helfen."

Auf Dions Homepage wird die Doku als "intime Erkundung" beschrieben, die Zuschauerinnen und Zuschauer zu sehen bekommen sollen. Es handele sich um eine "Momentaufnahme einer entscheidenden Zeit im Leben und in der Karriere" des Weltstars. Dion soll in der Doku, für die mehr als ein Jahr lang gefilmt wurde, aber nicht nur in ihrem Privatleben zu sehen sein, sondern etwa auch im Aufnahmestudio. "I Am: Celine Dion" sei "ein emotionaler, energiegeladener und poetischer Liebesbrief an die Musik".

Ende 2022 hatte Dion ihre Erkrankung bekannt gegeben und sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nachdem sie zunächst geplante Shows ihrer "Courage World Tour" lediglich verschoben hatte, sagte sie die Tournee im Mai 2023 komplett ab.