Geht Jörg Schmadtke als Sportvorstand zum Hamburger SV?

Der neue Präsident Bernd Hoffmann will den Verein umkrempeln - und angeblich einen alten Kumpel mit in den Vorstand holen.

Jörg Schmadtke ist beim Hamburger SV offenbar als neuer Sportvorstand im Gespräch. Wie der kicker berichtet, will der frisch gewählte Präsident Bernd Hoffmann für Schmadtke die neue Stelle im Vorstand schaffen.

Am Sonntag war Hoffmann knapp mit 585:560 Stimmen als neuer starker Mann beim abstiegsbedrohten Bundesliga-Dino bestimmt worden. Nun will Hoffmann, der bereits von 2003 bis 2011 Boss bei den Hanseaten war, offenbar im Vorstand umbauen. Dafür könnte er für Schmadtke, der sich im Vorjahr vom 1. FC Köln getrennt hatte, einen neuen Posten im Vorstand schaffen und den früheren Torwart zum Sportvorstand ernennen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Schmadtke beim HSV im Raum steht: Bereits 2013 soll es Gespräche gegeben haben, damals fiel die Wahl zum Sportchef jedoch auf Oliver Kreuzer.

Der HSV ist mit nur 17 Punkten aus 23 Spielen Vorletzter und hat bereits sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Nach dem 1:2 am Wochenende gegen Bayer Leverkusen konnte nur mit Mühe ein Platzsturm der aufgebrachten Fans verhindert werden.