Geheimnis? So investiert jetzt Warren Buffetts Vize-Chef!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Das von Charles Munger geführte Portfolio der Daily Journal. Oft hören wir über die Wertpapiertransaktionen von Warren Buffett. Interessant könnten jedoch auch die Anlageentscheidungen seines Investmentpartners Charles Munger sein. Er gilt als rechte Hand von Warren Buffett und ist der Vize-Chairman der Investment Holding Berkshire Hathaway (WKN: 854075).

Die Zusammenarbeit der ähnlich denkenden Investoren begann schon vor Jahrzehnten. Als Vorstandsduo haben sie über diesen langen Zeitraum gemeinsam Berkshire Hathaway zu dem gemacht, was es heute ist – die größte Beteiligungsholding der Welt.

Auch wenn Warren Buffett deutlich mehr Publizität zufällt, die Leistungen von Charles Munger sind ebenbürtig, auch wenn sein Vermögen mit von Forbes geschätzten 1,9 Mrd. US-Dollar (Stand: 25.11.2020) deutlich geringer ausfällt als das von Warren Buffett.

Interessant dabei ist, dass auch Charles Munger eine Investmentholding führt, die ein Vermögen von mehr als 100 Mio. US-Dollar verwaltet. Demnach existieren auch hier die von der US-Börsenaufsicht SEC vorgeschriebenen 13F-Formulare, aus denen man die vergangenen Wertpapiertransaktionen entnehmen kann. Werfen wir mal einen Blick in diese Holding mit dem Namen Daily Journal Corporation.

Ein Blick in diese verrät, dass er eine sehr unausgewogene Diversifikation verfolgt. Lediglich vier Aktien befinden sich in seinem Portfolio. Die zwei größten Positionen stellen sogar mehr als 90 % des Portfolios dar.

Die vier Aktien aus dem von Charles Munger geführten Portfolio der Daily Journal

1) Bank of America

Die größte Aktienposition ist auf die US-Großbank Bank of America (WKN: 858388) zurückzuführen. Zum 30.09.2020 existierten 2,3 Mio. Anteilsscheine im Wert von 55 Mio. US-Dollar, was einem Portfolioanteil von 56 % entspricht.

Auch Berkshire Hathaway ist ein Investor der Bank. Fast 22 Mio. Aktien im Wert von 24,3 Mrd. US-Dollar besaß die in Omaha ansässige Investmentgesellschaft zum Ende des dritten Quartals 2020. Damit halten Warren Buffett und sein Investmentteam rund 12 % der Anteilsscheine der Bank of America. Im laufenden Jahr wurde die Position sogar in mehreren Tranchen erhöht. Charles Munger veränderte die Anteile an der Bank of America im Portfolio der Daily Journal hingegen nicht.

2) Wells Fargo

Die zweitgrößte Position in dem von Charles Munger geführten Portfolio der Daily Journal ist mit Wells Fargo (WKN: 857949) ebenfalls eine US-Großbank. Charles Munger hält an dieser über Daily Journal 1,59 Mio. Anteilsscheine, welche zum 30.09.2020 einen Wert von 37 Mio. US-Dollar gehabt haben.

Hier scheinen sich die Ansichten von Charles Munger und Warren Buffett zu trennen, denn Buffett verkaufte zuletzt regelmäßig Anteile an Wells Fargo im Berkshire-Portfolio. Lange Zeit war er dort groß investiert. Zuletzt hielt er aber nur noch eine Beteiligung von rund 3 Mrd. US-Dollar. Charles Munger hielt hingegen die Füße still, denn die Position blieb im dritten Quartal 2020 unverändert.

3) U.S. Bancorp

Die dritte Aktie im von Charles Munger geführten Portfolio der Daily Journal ist mit der U.S. Bancorp (WKN: 917523) ebenfalls eine Bank. Jedoch handelt es sich diesmal um eine der größten Regionalbanken der USA mit einer Marktkapitalisierung von zuletzt rund 66 Mrd. US-Dollar (Stand: 01.12.2020). Der Wert der Beteiligung beläuft sich hier auf 5 Mio. US-Dollar.

Auch diesmal gibt es wieder eine Ähnlichkeit zum Berkshire-Hathaway-Portfolio, denn die Bank ist ebenfalls ein Bestandteil des Investmentportfolios von Berkshire Hathaway. Der Wert der Beteiligung dort liegt allerdings bei 4,7 Mrd. US-Dollar.

Gemessen an der Größe des Portfolios ist auch hier die Beteiligung zu vernachlässigen. Interessant könnte allerdings sein, dass der Anteil größer ist als der von Wells Fargo. Beide Investoren haben ihre Position unverändert gelassen.

4) POSCO: Aktie im Charles Munger geführten Portfolio der Daily Journal

Die letzte Beteiligung ist mit POSCO (WKN: 893094) ein südkoreanisches Stahlunternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 19,5 Mrd. US-Dollar. Mit 9.745 Anteilen und einem Wert von gerade einmal 408.000 US-Dollar kann man diese Position aber getrost vernachlässigen.

The post Geheimnis? So investiert jetzt Warren Buffetts Vize-Chef! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Wells Fargo. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020