Geheimer 007-Stunt der Queen: Nicht mal ihre Familie wusste Bescheid

·Lesedauer: 2 Min.
Die Queen wollte mit ihrem 007-Auftritt ihre Familie überraschen. (Bild: imago images/i Images)

Queen Elizabeth II. (95) hielt ihren gefeierten Auftritt bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London angeblich streng geheim. Selbst ihre engsten Angehörigen wussten nichts davon.

Die Königin stellte als Bedingung für ihren Auftritt mit James-Bond-Star Daniel Craig (54), dass dieser für den Rest der königlichen Familie eine Überraschung werde, wie jetzt herauskam. Auch das damalige Kabinett von David Cameron (55) war offenbar nicht eingeweiht.

Zum zehnten Jahrestag der Olympischen Spiele in London hat BBC Radio 4 laut "Daily Mail" in einer "Reunion"-Sendung einige Geheimnisse enthüllt, darunter auch die Geheimhaltungsklausel der Queen. Sam Hunter, der an der Produktion der Zeremonie mitwirkte, sagte demnach in der Show: "Die Königin hat ihrer Familie nie gesagt, dass sie es tut. Das war eine der Bedingungen, dass sie zustimmt, dabei zu sein." Man könne sogar die erstaunten Gesichter der Familienmitglieder bei der Eröffnungsfeier sehen, wenn die Königin ankommt und ihren Platz einnimmt, meint er.

Millionen vor den Fernsehern

Ein Sketch, der weltweit von mehr als einer Milliarde Fernsehzuschauern gesehen wurde, wurde unmittelbar vor dem Eintreffen der Queen im Olympiastadion gezeigt. Die Zuschauer sahen darin, wie Craigs 007 am Buckingham Palast ankommt und die Queen ihn mit den Worten begrüßte: "Guten Abend, Mr. Bond."

Herzogin Meghan: Schlichtes Outfit und Diamantschmuck für Den Haag

In der letzten Szene des Videos sprangen zwei Stuntleute, die als Queen und Bond verkleidet waren, mit dem Fallschirm aus einem Hubschrauber ins Stadion. Minuten später kam die echte Königin im gleichen Kleid wie die Stuntfrau auf ihrem Platz im Stadion an.

Daniel Craig, der der Monarchin schon einige Male persönlich begegnet ist, sprach vor kurzem bei einem Gastauftritt in der "The Late Show with Stephen Colbert" über den Humor der 95-Jährigen. Queen Elizabeth II. sei "sehr lustig" und wolle "immer Späße machen", so Craig. "Sie will immer Späße über mich machen."

VIDEO: Prinz Harry und Meghan - Besuch bei der Queen!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.