Gehackt! Real verkündet Messi-Deal

Lionel Messi zur Real Madrid?

Wenn es in diesem Sommer einen Transfer gibt, der die Mega-Deals von Neymar und Ousmane Dembele noch übertreffen könnte, dann wohl ein Wechsel von Lionel Messi. 

Und prompt verkündete Real Madrid, Erzrivale von Messis Herzensklub FC Barcelona, die Verpflichtung des argentinischen Superstars am frühen Samstag morgen auf seinem Twitter-Account. Klingt unglaublich, ist es auch. Der Social-Media-Kanal der Königlichen wurde gehackt, die Nachricht vom Messi-Deal ist frei erfunden. 


"Welcome Messi" war bei dem Posting zu einem Video von Messi zu lesen. In dem Video schoss Messi ausgerechnet das 3:2-Siegtor für Barcelona in einem der letzten Duelle mit Real. Für den Tweet erklärte sich die Hackergruppe OurMine verantwortlich. 

Auch Barca wurde Hacker-Opfer

"OurMine Team hier, Internet-Sicherheit ist Mist und das haben wir bewiesen", ließ die Gruppe wissen. Da die falsche Messi-Sensation offenbar noch nicht absurd genug war, vermeldete OurMine auch gleich noch den Verkauf von Reals Angreifer Karim Benzema. 

Vor wenigen Tagen war bereits der FC Barcelona gehackt worden. Auf dem Twitter-Kanal der Katalanen war daraufhin die Verpflichtung von Angel di Maria von Paris Saint-Germain verkündet worden. Auch damals war OurMine der Übeltäter. 

Interessanterweise ist ein Wechsel von Lionel Messi im Moment aber tatsächlich nicht völlig unmöglich. Auch wenn er den Verein in diesem Sommer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht verlassen wird, ist er im nächsten Jahr womöglich ablösefrei zu haben. Denn eine vorliegende Vertragsverlängerung hat er immer noch nicht unterschrieben. 

Nur zu Real Madrid wird er wohl nie gehen