Gegner braucht Trost: Horror-Verletzung in England

·Lesedauer: 1 Min.
Gegner braucht Trost: Horror-Verletzung in England
Gegner braucht Trost: Horror-Verletzung in England

Der FC Burnley hat am Sonntag im Abstiegskampf einen wichtigen Punkt geholt. Überschattet wurde das 1:1 im Auswärtsspiel bei West Ham United aber von der schweren Verletzung von Ashley Westwood.

Der Mittelfeldspieler der Gäste ging bei einem intensiven Zweikampf in der 22. Spielminute zu Boden. Während Gegenspieler Nikola Vlasic schnell wieder aufstehen konnte, blieb der Engländer mit großen Schmerzen liegen. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Sein rechter Fuß stand in unnatürlichem Winkel ab, die entsetzt herbeieilenden Mit- und Gegenspieler schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Westwood musste fast zehn Minuten lang auf dem Platz behandelt werden, der sichtliche geschockte Vlasic von seinen Kollegen getröstet werden.

Eine offizielle Diagnose gibt es bei Westwood noch nicht, eine längere Zwangspause wird ihm aber auf jeden Fall bevorstehen. Kurz nach seiner Auswechslung traf der vom VfL Wolfsburg verpflichtete Torjäger Wout Weghorst zum 1:0 für Burnley. Tomas Soucek sorgte in Durchgang zwei für den Ausgleich. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Burnley holt Punkt ohne Dyche

Burnley hatte zu Beginn des Wochenendes für etliche Schlagzeilen in England gesorgt, als der langjährige Trainer Sean Dyche entlassen wurde. Eine Entscheidung, die bei vielen Experten nicht gut ankam.

Burnley ist Tabellenachtzehnter, auf den FC Everton und das rettende Ufer fehlen derzeit drei Punkte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)






Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.