Im Gegensatz zu Jessi: Johannes Haller genießt Leben auf Ibiza

·Lesedauer: 1 Min.

Johannes Haller schwärmt von seinem Leben auf Ibiza.

Der ehemalige ‚Bachelorette‘-Teilnehmer lebt seit einiger Zeit auf der spanischen Insel, wo er ein erfolgreiches Bootsverleih-Unternehmen betreibt. Doch nicht nur beruflich läuft es rund, auch privat könnte der 33-Jährige nicht glücklicher sein: Im Mai wurden er und seine Verlobte Jessica Paszka zum ersten Mal Eltern und ziehen nun eine kleine Tochter namens Hailey-Su groß, die der ganze Stolz des Paares ist. Kein Wunder, dass sich der gebürtige Ravensburger rundum zufrieden im RTL-Interview zeigt. „Hier zu leben und dort, wo andere Urlaub machen, zu arbeiten. Das wollte ich immer. Das bringt einen echt zum Lächeln", verrät er.

Trotzdem will Johannes bescheiden bleiben. „Ich fühle mich immer etwas unwohl dabei, wenn man so über seine persönlichen Erfolge spricht. Das ist irgendwie immer so ein bisschen arrogant und selbstverliebt. Ich muss auch zugeben, ich hatte auch einfach sehr viel Glück. Das Universum meint es da ganz gut mit mir. Der liebe Gott hilft da ganz oft und passt ordentlich auf mich auf“, freut er sich. Inzwischen sehe er sich auch nicht mehr als „klassischen Influencer“, sondern „einfach als Unternehmer, Arbeitgeber, Papa, Ehemann", sagt der Ex-‚Promi Big Brother‘-Teilnehmer.

Seine Verlobte Jessica wiederum gab kürzlich preis, dass sie nicht wirklich mit Ibiza warm geworden ist. „Mir fehlt Deutschland einfach. Mir fehlt einfach so viel, ich könnte euch tausend Sachen aufzählen", gestand sie ihren Instagram-Fans. Deshalb wolle das Paar zumindest für den Winter wieder zurück nach Deutschland ziehen.

Jessica Paszka credit:Bang Showbiz
Jessica Paszka credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.