„Die Gedanken sind immer öfter da“ - Hört Arjen Robben 2018 auf?

Andre Oechsner
90Min

​ In der vergangenen Saison stellte Arjen Robben eindrucksvoll unter Beweis, wie wichtig er für den FC Bayern ist. In teilweise Weltklasse-Manier steuerte der Niederländer 16 Tore und 14 Vorlagen in 37 Pflichtspielen bei. Inzwischen ist der Oranje-Kapitän 33 Jahre alt – und denkt offen über ein mögliches Karriereende nach der Saison 2017/18 nach.


Foto: Getty Images

Zuletzt ließ Arjen Robben seine Planungen, was für den Niederländer nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn auf der Agenda stehe, offen. „Es kommt mehr und mehr, dass ich mich auch ein wenig darauf freue, was nach der Karriere kommt“, sagt der Nationalspieler im Gespräch mit dem kicker.  „ Die Gedanken sind immer öfter da, und das ist ja auch ein Zeichen. Das Ende rückt näher, das ist die Realität.“

Bayern Muenchen v SC Freiburg - Bundesliga

Könnte seine letzte Saison spielen: Arjen Robben - Foto: Getty Images



Angst habe der 33-jährige Flügelrenner des FC Bayern aber nicht vor dem Danach. Vielmehr werde es für ihn ein neuer Abschnitt, bei dem jedoch gewisse Automatismen wegbrechen: „Natürlich musst du dich anpassen und dran gewöhnen. Fußball bestimmt ja mein Leben bislang komplett. Ich muss mich um nichts kümmern. Seit ich 16, 17 Jahre alt bin, sind die Abläufe in meinem Leben verplant.“ Welchen Weg der 92-malige Oranje-Spieler genau einschlagen wird, ist noch nicht verplant.

Rückkehr nach Groningen wahrscheinlich

Nach dem Ende seiner Laufbahn wolle Robben erst mal ein halbes Jahr Abstand vom Fußball gewinnen, um sich in diesem Zeitraum Gedanken zu machen. Gut möglich sei eine Rückkehr in seine Heimat, zum FC Groningen. „Ich habe enge Kontakte zu meinem Heimatverein. Vielleicht wird sich dort etwas finden. Das muss man alles mal abwarten“, so der Starspieler der Bayern.

Auf die Frage, wie lange die Ära Robben an der Säbener Straße noch andaure, antwortet er: „Mal sehen. Ich habe ja bis 2018 verlängert. Ich bin da ganz locker, schaue nicht, was 2018 sein könnte, konzentriere mich mehr auf das Hier und Jetzt.“ Bei den Bayern ist Robben einer der dienstältesten Spieler im Kader. Seit 2009 läuft er für den deutschen Rekordmeister auf, absolvierte seither 256 Pflichtspiele mit 131 Toren und 87 Vorlagen.