Gea will Kühlanlagengeschäft in Frankreich veräußern - Gespräche mit Syclef

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Maschinen- und Anlagenbauer Gea <DE0006602006> verhandelt mit dem Kühlsystem-Spezialisten Syclef über den Verkauf sein Kälteanlagenbau- und Servicegeschäft in Frankreich. Über die finanziellen Details des möglichen Verkaufs hätten beide Parteien Stillschweigen vereinbart, teilte Gea am Dienstag in Düsseldorf mit. Sollte ein Deal zustande kommen, wird dessen Abschluss nicht vor dem ersten Quartal des neuen Jahres erwartet. Zudem stehe die Zustimmung der Kartellbehörden noch aus. Der potenzielle Verkauf sei Teil der 2019 gestarteten Portfolioüberprüfung, hieß es weiter.

Gea Refrigeration France SAS mit Sitz in Les Sorinières in der Nähe von

Nantes bietet Kältetechniklösungen für Industriekunden an. Das Unternehmen erwirtschaftete nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit rund 220 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 75 Millionen Euro. Der Interessent Syclef ist eigenen Angaben zufolge Hersteller von industriellen Kühlsystemen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.