GCA Altium: Digitale Technologien treiben den deutschsprachigen M&A-Markt an

DGAP-News: GCA Altium / Schlagwort(e): Marktbericht/Jahresergebnis

05.03.2018 / 10:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


  • Durchweg positive Bilanz nach erstem vollem Geschäftsjahr als Teil der globalen Investmentbank GCA
  • Europaweit 70 Transaktionen in 2017 begleitet
  • 36 Deals in der DACH-Region, darunter zahlreiche Leuchtturmmandate
  • 33 Prozent Umsatzsteigerung von GCA Altium in Europa
  • Erneut viele grenzüberschreitende Deals
  • Moritz von Bodman neuer Managing Director in München
  • Debt Advisory stark nachgefragt mit europaweit 32 Transaktionen in 2017
  • GCA Altium erwartet für 2018 anhaltend hohes Dealvolumen, besonders bei FinTech, Digital Car Technology und Industrie 4.0


Frankfurt / München / Zürich, 5. März 2018. GCA Altium kann für das zurückliegende Jahr 2017 einen neuen Rekordumsatz verzeichnen und nach dem ersten vollen Geschäftsjahr als Teil der globalen, börsennotierten Investmentbank GCA eine durchweg positive Bilanz ziehen. Wurden weltweit 112 Transaktionen begleitet und dabei mehr als 144 Millionen Euro umgesetzt (plus 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), so kann die Region Europa sogar eine Umsatzsteigerung von 33 Prozent aufweisen. Dazu haben sowohl die auf 70 gestiegene Anzahl der begleiteten Transaktionen (plus 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) als auch deren Qualität beigetragen. GCA Altium wirft auch einen positiven Ausblick auf das M&A-Jahr 2018 und rechnet mit einem anhaltend hohen Dealvolumen.

GCA Altiums eingehende Expertise im Technologie-Sektor machte sich 2017 erneut durch zahlreiche Leuchtturmmandate bemerkbar, in den Bereichen Automotive und FinTech stieg das Auftragsvolumen ebenfalls weiter an. "Disruptive Geschäftsmodelle, vor allem in den Bereichen FinTech, Digital Car Technology und Industrie 4.0, werden auch weiterhin für sehr hohe M&A-Aktivitäten in diesen Branchen sorgen", so Sascha Pfeiffer, Managing Director in Frankfurt.

"Auch in der Luxusbranche, im E-Commerce sowie in der Freizeitindustrie haben wir wieder Schwergewichte beraten", so Alexander Grünwald, Managing Director von GCA Altium in Zürich. "Dies spiegelt sich in vielen neuen Anfragen und ersten konkreten Aufträgen für das angelaufene Jahr wieder - wir rechnen dank einer vielversprechend gefüllten Pipeline mit einem unvermindert starken Geschäft."

Dies gelte auch für den M&A-Markt insgesamt: GCA Altium erwartet trotz anhaltend hoher Kaufpreise ein nach wie vor hohes Aufkommen an Transaktionen und Übernahmen, speziell in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für das Geschäft von GCA Altium war die DACH-Region auch 2017 wieder Haupttreiber - dort wurden mit 36 mehr als die Hälfte aller Deals begleitet. "Die Rahmenbedingungen sind weiterhin ideal: Die stabile Wirtschaftslage und günstige Finanzierungsmöglichkeiten treffen auf einen hohen Anlagedruck bei in- und ausländischen Investoren sowie auf starke Wachstumsambitionen bei Strategen", so Pfeiffer. Insbesondere mittelgroße Transaktionen in Branchen wie der Informationstechnologie und Elektrotechnik, so die Prognose, könnten für starke Impulse sorgen.
 

Neuer Managing Director in München

GCA Altium reagiert auch personell auf das hohe Dealvolumen und verstärkt den Münchener Standort um einen neuen Managing Director: Moritz von Bodman ist am 1. März 2018 gestartet und bringt langjährige Erfahrung in der M&A-Beratung mit ein. Sein Fokus liegt auf den Branchen Consumer & Retail sowie Industrials. Zuvor war er 15 Jahre bei DC Advisory in Frankfurt und London tätig - dort begleitete von Bodman zahlreiche M&A- und Leveraged-Buyout-Mandate und war als Head of the German Financial Sponsors Group zuständig für Private-Equity-Kunden in der DACH-Region. Weitere Stationen waren Siemens, die UBS und die Korea Exchange Bank.
 

Überdurchschnittlich viele Cross-Border-Deals in Deutschland

Der Anteil grenzüberschreitender Transaktionen unter den von GCA begleiteten Deals lag 2017 wie auch in den Vorjahren global bei etwas mehr als einem Drittel und damit über dem Marktdurchschnitt. Der deutschsprachige Raum bricht mit 18 Deals und damit 50 Prozent Anteil nach oben aus der Reihe aus. "GCA ist global breit aufgestellt. Wir fahren unsere Prozesse immer international und finden so die bestmöglichen Käufer oder Finanzierungspartner auf der ganzen Welt", erklärt Dr. Martin Kühner, Managing Director in München diese Zahlen.
 

Anstieg bei Akquisitions- und Refinanzierungsberatung

Auch im Debt Advisory war 2017 ein neues Rekordjahr - unter den insgesamt 32 Debt Transaktionen in Europa, bei denen GCA Altium sowohl Unternehmen als auch Private-Equity-Gesellschaften beraten hat, waren zahlreiche bedeutende DACH-Deals im Rahmen von Akquisitions- und Refinanzierungen. GCA Altium zählt damit zu den aktivsten paneuropäischen Beratern im Bereich Debt.
 

Zu den von GCA im vergangenen Jahr begleiteten Transaktionen zählen unter anderem:

  • Kauf von NuTonomy, Softwareentwickler für Autonomes Fahren, durch den Automobilzulieferer Delphi (Beratung von Delphi)
  • Kauf des Diagnostikunternehmens Ambry Genetics durch Konica Minolta mit Unterstützung der Innovation Network Corporation (Beratung von Konica Minolta)
  • Verkauf eines Minderheitsanteils am Online-Job-Portal-Betreiber Pracuj Group an TCV (Beratung von Pracuj Group, zusammen mit Trigon Investment Banking)
  • Verkauf des Digitalgeschäfts des Erlebnisgutscheinanbieters Jochen Schweizer an ProSiebenSat.1 Group (Beratung von Jochen Schweizer)
  • Verkauf eines Mehrheitsanteils am Autoversicherungsdienstleister ControlEURxpert an General Atlantic (Beratung der Anteilseigner von ControlEURxpert)
  • Verkauf eines Mehrheitsanteils am Uhrenhersteller Breitling an CVC (Beratung von Breitling)
  • Verkauf des Softwareunternehmens gestigon an Valeo S.A. (Beratung von gestigon)
  • Strategisches Investment von Sprint in die Unterhaltungsplattform TIDAL (Beratung von TIDAL)
  • Closing des fünften technologieorientierten Private-Equity-Fonds von Vector Capital (Beratung beim Fundraising)
 

Über GCA Altium
GCA Altium ist der europäische Geschäftsbereich von GCA. Die globale Investmentbank bietet Wachstumsunternehmen und Marktführern strategische M&A- sowie Kapitalmarktberatung. GCA operiert weltweit mit über 400 Experten an 15 Standorten in den USA, Asien und Europa. Aufgebaut von den Leuten, die das Geschäft leiten, ist GCA auf Deals spezialisiert, die Engagement, eine unverstellte Sicht, Kompetenz und einzigartige Netzwerke erfordern.


Mehr Informationen: http://www.gcaaltium.com


Weitere Informationen:

IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Florian Bergmann
+49. 89. 2000 30-30
GCA-Altium@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de



05.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this