Gazprom & Nord Stream 2: Superwichtiges Etappenziel erreicht!

·Lesedauer: 2 Min.

Es gibt insgesamt sehr positive Neuigkeiten bei Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2, wobei das nicht nur die Vergangenheit betrifft. Zuletzt haben die USA unter anderem auf ihre Sanktionen verzichtet, der Bau konnte auch in deutschen Gewässern um einige Kilometer fortgesetzt werden. Bloß um einige Kilometer?

Das ist jetzt eine überaus interessante Fragestellung, denn im Kontext der Aktie von Gazprom und vom wichtigen EU-Projekt Nord Stream 2 hat es zum Wochenende einen wichtigen Etappensieg gegeben. Der russische Wladimir Putin hat diesen sogar höchstpersönlich bekannt gegeben. Hier ein paar Details.

Gazprom & Nord Stream 2: Erster Strang fertig!

Wie jetzt mehrere auch deutschsprachige Medien berichten, ist ein erstes bauliches Etappenziel bei Gazprom und Nord Stream 2 erreicht. Der russische Präsident Wladimir Putin bestätigte auf dem Wirtschaftsforum in St. Petersburg, dass die erste der zwei Röhren der EU-Pipeline jetzt fertig und einsatzbereit seien. Die Arbeit am ersten Strang sei entsprechend beendet.

Der russische Konzern Gazprom sei daher bereit, die Leitung mit Erdgas zu füllen, wie es weiterhin heißt. Von russischer Seite aus sei man startklar. Das wiederum hat gereicht, damit die Anteilsscheine des Erdgaskonzerns zum Ende der Woche um über 16 % unterm Strich zugelegt haben. Aber zugegeben: Die Neuigkeit ist auch überaus bedeutend.

Im Endeffekt heißt das, dass es bei Nord Stream 2 jetzt lediglich um die Bauarbeiten am zweiten Strang der Doppelröhre gehen dürfte. Einseitig sind zumindest Fakten geschaffen worden. Ein Testbetrieb soll bald beginnen, um diesen Erfolg zu zementieren. Der zweite Strang könne hingegen in den nächsten zwei Monaten fertig sein, was vorherige Aussagen zu einer Fertigstellung erst Ende dieses Jahres revidieren könnte. Eine endgültige Fertigstellung solle es aber, so Putin, bis Ende dieses Jahres noch geben.

Bemerkenswert!

Russland hat es also wirklich geschafft: beim Thema Nord Stream 2 Fakten zu schaffen und den ersten Strang zu finalisieren. Auch der zweite könnte laut Aussagen des russischen Präsidenten bald fertig sein. Das sind definitiv positive Neuigkeiten für die Gazprom-Aktie, die ebenfalls wie losgelöst wirkt.

Putin nutzte die Bühne in St. Petersburg auch, um noch einmal gegen Kontrahenten des Projektes zu wettern. So wiederholte der Politiker, dass es sich bei der Pipeline lediglich um ein wirtschaftliches Projekt handele und die USA die Pipeline lediglich aus energiepolitischen Beweggründen torpedieren wollten. Auch die Ukraine ist ein Thema gewesen, für das sich Russland nicht als zuständig ansieht.

Das wiederum könnten Aussagen sein, die noch zu Diskussionen führen. Für den Moment gilt jedoch: Bei Gazprom und Nord Stream 2 gibt es einen ersten, baulich wichtigen Teilerfolg. Dass es sich hierbei um einen kleineren Befreiungsschlag handelt, sieht man definitiv am Aktienkurs.

Der Artikel Gazprom & Nord Stream 2: Superwichtiges Etappenziel erreicht! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021