Gazprom & Nord Stream 2: Spannende 9 Monate!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Es bleibt bei einer insgesamt spannenden Nachrichten- und Ausgangslage rund um Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2. Der Druck auf das strategisch wichtige EU-Projekt hat sich in den letzten Tagen und Wochen deutlich erhöht. Auch beziehungsweise insbesondere deshalb, weil die USA den Druck auf die Pipeline erhöht haben.

Dass spannende Wochen und Monate bevorstehen könnten, das ist Foolishen Investoren entsprechend bekannt. Allerdings jetzt womöglich mehr denn je. Denn trotz der US-Sanktionen gibt es jetzt eine weitere bemerkenswerte Aussage zu Nord Stream 2 und dem weiteren Verfahrensgang. Das wiederum soll uns heute im Folgenden etwas näher beschäftigen.

Nord Stream 2: Fertigstellung in diesem Jahr

Der Grund, weshalb die kommenden neun Monate besonders interessant werden dürften, hängt mit einer aktuellen Aussage eines Gazprom-Funktionärs im Kontext von Nord Stream 2 zusammen. So hat sich mit Viktor Subkov jetzt der Aufsichtsratsvorsitzende des Gesamtkonzerns zu Wort gemeldet. Sowie mit einer spannenden Prognose zum Weiterbau und der Fertigstellung.

Nach der Einschätzung von Subkov wird Nord Stream 2 definitiv in diesem Jahr fertiggestellt. Die Äußerungen sind im Rahmen eines Interviews mit der russischen Nachrichtenagentur Tass gefallen. Grundsätzlich eine Quelle, die plausibel erscheint. Auch das erhöht entsprechend den Druck auf die Pipeline. Beziehungsweise macht deutlich, wie stark die Gegensätze und unterschiedlichen Positionen zur EU-Pipeline derzeit sind.

Es gebe überdies nur noch wenig zu vervollständigen. Es seien 90 % der Pipeline fertiggebaut, wie es weiter hieß. Damit fasst Subkov allerdings eigentlich bloß das zusammen, was Investoren in den letzten Wochen und Monaten bereits aufgeschnappt haben. Der Bau steht schon seit einiger Zeit kurz vor seiner finalen Fertigstellung.

Ein bemerkenswerter Zeitpunkt

Die Aussagen von Subkov sind sicherlich nicht unbewusst gewählt. Der Zeitpunkt ist dabei besonders relevant. Immerhin wollen die USA das Projekt um jeden Preis verhindern. Auch die Biden-Politik und der derzeitige US-Außenminister Blinken haben zuletzt klargestellt, dass weitere Sanktionen folgen. Wohl auch, weil man an der beschlossenen Rechts- und Sanktionslage nichts mehr ändern könne.

Das wiederum zeigt: Es warten spannende neun Monate auf Gazprom und Nord Stream 2. Vielleicht eher, wenn der Bau beschleunigt stattfinden kann. Wobei auch der Betrieb eine metaphorische Baustelle ist, die es aus dem Weg zu räumen gilt. Es gibt daher noch eine Menge zu klären in nächster Zeit sowie fertigzustellen. Sowie für Foolishe Investoren zu beobachten, was die Nachrichtenlage angeht.

Fest steht weiterhin: Nord Stream 2 ist derzeit womöglich spannender denn je. Aber der Ausgang scheint ungewiss. Immerhin, der Konzern Gazprom rechnet weiterhin mit einer Fertigstellung und auch der Inbetriebnahme. Das ist ein positives Zeichen, das wir jetzt aus einer aktuellen Einschätzung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates mitnehmen können.

The post Gazprom & Nord Stream 2: Spannende 9 Monate! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021