Gazprom-Aktie: Top-News für TurkStream

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Gazprom (WKN: 903276) macht weiterhin Schlagzeilen. Womöglich nicht so, wie du denkst. Denn ausnahmsweise ist jetzt einmal nicht das strategisch wichtige EU-Projekt Nord Stream 2 der Anlass für einen weiteren Artikel. Wobei es indirekt trotzdem um einen Zugang nach Europa geht.

Wie auch immer: Im Fokus der heutigen Schlagzeilen steht TurkStream, wo jetzt bekannt geworden ist, dass die Pipeline erfolgreich erweitert werden konnte. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren zu diesem Thema wissen sollten.

TurkStream: Lieferungen nach Süd- und Südosteuropa

Wie jetzt bekannt geworden ist, hat Gazprom mit der Lieferung von Erdgas nach Serbien sowie Bosnien und Herzegowina begonnen. Dabei wird das Erdgas über die strategisch ebenfalls wichtige Pipeline TurkStream geleitet. Eine Röhre, die ursprünglich lediglich für die Türkei vorgesehen gewesen ist.

Unter South Stream sind Lieferungen nach Südosteuropa bereits im Jahre 2014 diskutiert worden. Allerdings hat man die Überlegungen relativ schnell wieder verworfen. Vor einigen Quartalen kamen hingegen erneut Spekulationen auf, dass eine solche Option doch realisierbar werden könnte. Jetzt sind hingegen mit den ersten Lieferungen Fakten geschaffen worden.

Die Pipeline TurkStream besitzt dabei eine Plankapazität von 31,5 Mrd. Kubikmeter pro Jahr, die zunächst in die Türkei und von dort aus weitergeleitet werden. Damit kann Gazprom die Ukraine umgehen, mit der es zuletzt als Transit-Staat eher kriselte. Ebenfalls am Verteilungsprozess beteiligt ist dabei noch das Unternehmen Bulgartransgaz, das die Inbetriebnahme und Kapazitäten in Serbien ermöglicht.

Gazprom: Strategisch wichtige Schritte

Gazprom baut auch mit diesem Projekt beziehungsweise der Erweiterung seinen Zugang zu strategisch wichtigen Märkten weiter aus. Selbst wenn es beim Thema Nord Stream 2 momentan kriselt, so ist TurkStream ein Zugang zur rohstoffarmen Türkei sowie jetzt eben auch nach Südosteuropa. Allerdings ist das nicht das einzige wichtige Projekt.

Auch mit Power of Siberia ist es dem russischen Konzern gelungen, sich China als dankbaren und wachstumsstarken Abnehmer des Erdgases zu sichern. China benötigt ebenfalls fossile Brennstoffe, um sein Wirtschaftswachstum ankurbeln zu können. Möglicherweise werden die Volumina hier noch weiter ausgebaut.

Das i-Tüpfelchen wäre natürlich eine Festigung in Richtung Europa durch das Fertigstellen und die Inbetriebnahme von Nord Stream 2. Zumindest baulich ist der russische Konzern drauf und dran, hier Fakten zu schaffen. Das könnte ebenfalls ein wichtiger Schritt sein, um das Absatzwachstum anzukurbeln.

Gazprom-Aktie: Mehr als nur strategische Pipelines!

Foolishe Investoren wissen natürlich: Hinter der Gazprom-Aktie steckt mehr als nur der Netzausbau. Der Erdgasmarkt ist wie der Erdölmarkt zyklisch und von Preisschwankungen abhängig. Das erklärt einen weiteren Teil der günstigen Bewertung und der angespannten Ausgangslage.

Trotzdem: Ein solides Absatzwachstum kann für Gazprom mittel- bis langfristig Wachstum bedeuten. Vor allem, wenn sich die Preise für Erdöl und Erdgas wieder erholen sollten.

The post Gazprom-Aktie: Top-News für TurkStream appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021