Gazprom-Aktie: Es gibt auch Themen ohne Nord Stream 2!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2 sind das prägende Thema in diesen Tagen. Ob es die US-Sanktionen, der Baubeginn oder irgendwelche Reaktionen, politische Äußerungen oder Säbelrasseln sind. Zugegebenermaßen gibt es jeden Tag eine neue, allerdings auch spannende Wendung bei diesem Themenkomplex.

Allerdings wissen Foolishe Investoren natürlich: Nord Stream 2 ist nicht das einzige Schlüsselprojekt, das die Zukunft des russischen Erdgaskonzerns zementiert. Zudem zeigt das aktuelle Börsenjahr 2020 mit den niedrigen Öl- und Erdgaspreisen, dass es im Allgemeinen weitere Erfolgsfaktoren für Gazprom gibt.

Jetzt gibt es jedenfalls eine spannende Neuigkeit rund um eine solche, ebenfalls strategische Pipeline. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was Investoren dazu wissen müssen.

Gazprom-Aktie: Plötzlich Turkish Stream im Fokus!

Wie jetzt zur Mitte der Silvesterwoche bekannt geworden ist, scheint sich eine weitere Verwendung bei Turkish Stream abzuzeichnen. Kleiner Hinweis: Wie der Name bereits vermuten lässt, ist dieser Strang eigentlich dazu gedacht, Erdgas in Richtung Türkei zu liefern, ein Partner, der notorisch energiehungrig ist und selbst über wenig eigene fossile Brennstoffe verfügt.

Jetzt zeichnet sich ab, dass die Pipeline möglicherweise auch dazu verwendet wird, Teile des exportierten Volumens in Richtung Bulgarien oder auch Ungarn und damit in die EU zu exportieren. Das hat mit Burmistova jetzt eine Funktionärin der Gazprom Export Holding bestätigt. Zumindest gebe es Gespräche, die auf eine solche Möglichkeit hinauslaufen könnten.

Möglicherweise werden bis zu 50 % des Volumens von insgesamt 31,5 Mrd. Kubikmeter pro Jahr in Richtung solcher EU-Staaten weitergeleitet. Damit würde Gazprom natürlich seinen Draht in Richtung EU weiter stärken. Allerdings, und auch das ist für mich eine wertvolle Sache, über die man weiter nachdenken kann: Nord Stream 2 ist nicht das einzige derzeit wichtige Projekt.

Mehr als bloß Nord Stream 2 …?

Grundsätzlich würde Nord Stream 2 natürlich den Draht in Richtung Deutschland und, hm, nennen wir es einfach mal Zentraleuropa festigen. Osteuropa könnte hingegen über Turkish Stream erschlossen werden. Eine interessante Option. Wobei es auch zu würdigen gilt, dass Turkish Stream insgesamt einen Zugang zum türkischen Markt eröffnet.

Strategisch ebenfalls bedeutend ist außerdem die Pipeline Power of Siberia. Das Projekt, das als fertiggestellt gilt und bereits erste Lieferungen in Richtung China erfüllt, könnte für den Absatz konsequent wichtiger werden. Immerhin gilt die Volksrepublik ebenfalls als notorisch energiehungrig und die Absatzmengen könnten mittel- bis langfristig deutlich steigen. Wer weiß, was noch kommt.

Der Gazprom-Konzern arbeitet daher an mehreren Fronten an seiner Zukunft. Allerdings nicht so auffällig wie derzeit bei Nord Stream 2. Das könnte durchaus Chancen eröffnen, die man als Foolisher Investor ergründen kann.

Gazprom-Aktie: Jetzt ein Kauf?!

Um es klar zu formulieren: Die Gazprom-Aktie ist mehr als bloß Nord Stream 2. Allerdings auch mehr als die weiteren Projekte Turkish Stream oder Power of Siberia. Der operative Erfolg hängt von schwankenden Volumina und Rohstoffpreisen ab. Das sollte man im größeren Kontext analysieren.

Trotzdem könnte die fundamentale Bewertung jetzt natürlich preiswert sein, vor allem, da das Management absatzseitig an seiner Zukunft arbeitet. Investoren müssen trotzdem die Risiken berücksichtigen … und auch die Zyklizität des operativen Geschäfts.

The post Gazprom-Aktie: Es gibt auch Themen ohne Nord Stream 2! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021