Gary Lineker mit nächster Spitze gegen Karim Benzema

Der Clinch zwischen Lineker und Benzema geht in die nächste Runde. Der Engländer übte erneut Kritik, der Real-Star schoss zurück.

Gary Lineker kann es nicht lassen. Während der 1:3 Niederlage von Real Madrid gegen Tottenham Hotspur setzte der Engländer zwei weitere Spitzen in Richtung Karim Benzema ab. Einmal konstatierte er, der Franzose sei "völlig überbewertet", einmal twitterte er ironisch: "Ein doppelter Alli sorgt für das 2:0. Sicher bringt Zidane jetzt Benzema."

Benzema selbst nahm im Magazin Les Inrockuptibles Stellung und hatte nur Mitleid für Lineker übrig: "Kritik von Ex-Fußballern, die Journalisten werden. Einige wollen nur provozieren. Ich schäme mich wirklich für diejenigen", so der Stürmer. "Sie haben dieselben Situationen erlebt, zeigen sich aber überhaupt nicht solidarisch."

Zinedine Zidane will Linekers Kritik an seinem Stürmer indes nicht überbewerten: "Lineker kann seine Meinung haben. Aber ich denke nicht, dass Benzema überbewertet ist. Ich genieße es, ihm beim Spielen zuzuschauen."

Benzema steht in dieser Saison erst bei zwei Pflichtspieltoren. In der Champions League ging er bisher leer aus.