US-Wahl: Gap ruft mit Pulli zur Brüderlichkeit auf – doch das Design kommt nicht gut an

Anna Rinderspacher
·Lesedauer: 2 Min.

Der US-Bekleidungshersteller Gap wollte eigentlich eine positive Botschaft senden. Doch der “Unity-Pulli“, den das Unternehmen auf Twitter postete, kam nicht bei allen gut an.

Ein Pulli von Gap sorgt im Netz für Ärger. (Bild: Getty Images)
Ein Pulli von Gap sorgt im Netz für Ärger. (Bild: Getty Images)

Selten war eine Präsidentschaftswahl so emotional aufgeladen, wie die des nächsten US-Präsidenten. In Städten wie New York City befürchten viele Menschen sogar Ausschreitungen nach Verkündung des Ergebnisses – und zwar ganz gleich, wer gewinnt. Diese angespannte Lage nahm der Bekleidungshersteller Gap zum Anlass und rief die US-Bevölkerung zu Brüderlichkeit unter den Menschen auf, ganz egal, welche Meinungsverschiedenheiten es auch gibt. In einem Tweet versichert Gap: “Together we can move forward” – was so viel heißt wie “Gemeinsam kommen wir voran“.

Finde den Fehler: Bei diesem Disney-Shirt stimmt was nicht

Um diese Botschaft zu unterstreichen, hat der Retailer ein Foto eines Gap-Einigkeits-Hoodies mit Reißverschluss angehängt. Dieser sorgt jedoch bei vielen Twitter-Usern für Kopfschütteln. Denn der Pulli besteht zu einer Hälfte aus blauem, zur anderen aus rotem Stoff – den Farben der rivalisierenden politischen Parteien der Demokraten und Republikaner.

So reagieren Twitter-Nutzer auf den Gap-Pulli

“Den trage ich dann wohl auf dem Schlachtfeld des nächsten Bürgerkriegs“, kommentiert ein Nutzer den Pullover. “Merkt ihr nicht, dass das unpassend ist?“, schreibt ein anderer. Eine andere Nutzerin stört sich dagegen am scheinbar lieblosen Design: Das A in der Mitte des Gap-Aufnähers ist nicht symmetrisch. “Hätte es euch umgebracht, das A in eine Linie zu bringen?“, schreibt sie auf Twitter.

Bei dem Pulli-Design aus der Hölle scheint es sich jedoch bloß um eine Photoshop-Kreation zu handeln. Und tatsächlich: Auf Anfrage der New York Times sagte ein Sprecher von Gap, dass es den Einigkeits-Hoodie nicht wirklich gebe. Vielmehr wurden offenbar mithilfe von Photoshop ein blauer und ein roter Hoodie kombiniert. Das würde auch das ungleiche “A” erklären.

US-Wahl: News und Hintergründe zur US-Wahl 2020 im Überblick

Auch zeigte sich das Unternehmen einsichtig, dass die Aktion nach hinten losging. Der Tweet wurde bereits gelöscht. “Mit unserem Post wollten wir zeigen, welches Potenzial in unserer Einigkeit liegt. Es war wohl zu früh für diese Botschaft“, sagte ein Sprecher.

VIDEO: Melania Trump verteidigt exzessives Twittern ihres Gatten