Ganassi verpflichtet Ed Jones für IndyCar-Saison 2018

Ed Jones, IndyCar-Rookie des Jahres 2017, wechselt von Coyne zu Ganassi


Steiler Aufstieg für Ed Jones: In der Saison 2016 gewann der Brite, der in Dubai geboren wurde, den Titel in der Indy-Lights-Serie. Zur Saison 2017 stieg er in die IndyCar-Serie auf und wurde prompt bester Neuling des Jahres. In der Saison 2018, seiner zweiten IndyCar-Saison, wird Jones für das Topteam Chip Ganassi Racing fahren.

Wie Ganassi am Mittwoch verlauten lässt, wurde Jones im nun nur noch zwei Autos umfassenden Team als Teamkollege von Scott Dixon verpflichtet. Der 22-jährige Ex-Teamkollege von Sebastien Bourdais bei Dale Coyne Racing tritt somit bei Ganassi die Nachfolge von Tony Kanaan an, der zur Saison 2018 zu A.J. Foyt Racing wechselt.

"Wir verfolgen die Karriere von Ed seit geraumer Zeit und freuen uns, unser IndyCar-Team mit ihm zu verstärken", sagt Teambesitzer Chip Ganassi und weiter: "Er hat jetzt ein Jahr IndyCar-Erfahrung und ist ein Talent, das aus jenem Holz geschnitzt ist, das wir suchen. Wir können es nicht erwarten, ihn für uns fahren zu lassen."

"Für Chip fahren zu dürfen, ist eine echte Ehre für mich", betont Jones, der von Tony Kanaan nicht nur die Startnummer 10, sondern auch dessen Hauptsponsor NTT Data übernimmt. "Chips Team gehört zu einem der besten und größten Rennteams der Welt. Dieses Team hat von Le Mans bis nach Indianapolis bewiesen, dass es ein Siegerteam ist", so der Neuzugang.

Jones, dessen bestes Ergebnis in seiner IndyCar-Rookie-Saison 2017 der dritte Platz beim Indy 500 war, hat sich für 2018 an der Seite des viermaligen IndyCar-Champions Scott Dixon sofort eine Steigerung vorgenommen: "Ich will schnell auf Tempo kommen und so viel wie möglich lernen. Scott ist eine Legende dieses Sports. Sein Teamkollege sein zu dürfen, ist eine unglaubliche Chance für mich."

Mit der Verpflichtung von Ed Jones steht fest, dass Brendon Hartley nicht beim IndyCar-Team von Chip Ganassi andocken wird. Der Neuseeländer, der aktuell noch bei Porsche in der Langstrecken-WM (WEC) unter Vertrag steht, wird die Formel-1-Saison für Toro Rosso beenden. Wo Hartley 2018 fährt, steht noch nicht fest.

© Motorsport-Total.com