Galatasaray verpflichtet Mittelfeldspieler Fernando von Manchester City

Nach drei Jahren verlässt der Brasilianer das Etihad Stadium und schlägt seine Zelte in der Türkei auf.

Der türkische Top-Klub Galatasaray hat die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Fernando unter Dach und Fach gebracht. Wie der Verein aus Istanbul mitteilte, kommt der Brasilianer für eine Ablöse in Höhe von 5,25 Millionen Euro von Manchester City. Durch mögliche Bonuszahlungen könnte die Summe um weitere 900.000 Euro ansteigen.

Gala gab außerdem bekannt, dass Fernando einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnete und künftig ein Jahresgehalt von 3,3 Millionen Euro einstreichen wird.

Der 30-Jährige stand seit 2014 bei City unter Vertrag, damals kam er vom FC Porto in die Premier League. In der vergangenen Saison, der ersten unter Pep Guardiola, stand er allerdings nur noch in fünf Ligapartien in der Startelf. Zur Vorbereitungstour auf die kommende Spielzeit in die Vereinigten Staaten nahm Guardiola ihn gar nicht mit und Anfang der Woche waren Verhandlungen mit Galatasaray offiziell bestätigt worden.

Neymar in Barcelona: Vom neuen Messi zum neuen Figo

Bei City geht damit der Umbruch im Kader weiter: Mit Fernando gibt der Klub aus den Eastlands in diesem Transferfenster bereits den achten Spieler ab. Zuvor verließen Kelechi Iheanacho, Nolito, Aleksandar Kolarov, Willy Caballero, Jesus Navas, Gael Clichy und Pablo Zabaleta den Klub.