G20-Gipfel – aktuelle Verkehrslage: Verspätungen, Staus, Sperrungen: alle Infos hier!

Gegen 16.30 Uhr war die Störung endlich behoben.

Der G20-Gipfel in Hamburg sorgt für reichlich Verkehrschaos in der Hansestadt: In der kompletten Innenstadt gibt es durch Politikerkonvois, Demos, Protestaktionen und Polizeieinsätze immer wieder Sperrungen, Stau und stockenden Verkehr. Welche Straßen sind aktuell gesperrt? Wo staut sich der Verkehr? Welcher Bus, welche S-Bahn und welche U-Bahn ist gerade verspätet, welche Fahrt fällt ganz aus?

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand – mit dem MOPO-Ticker mit allen Infos zu Sperrungen, Staus, Verspätungen und Ausfällen von Bus, S-Bahn und U-Bahn.

Die aktuelle Verkehrslage beim G20-Gipfel in Hamburg

10.50 Uhr: Die U-Bahn-Haltestelle Schlump ist zurzeit gesperrt.

10.43 Uhr: Busse der Linie 13 fahren nur zwischen Kirchdorf (Süd) und Werkcentrum Elbinsel. Grund: Sperrung der S-Bahnstation Veddel.

10.41 Uhr: Züge der U2 und U3 fahren zurzeit ohne Halt durch die Haltestelle Schlump. Grund: Demo im Bereich Schlump.

10.34 Uhr: Auch die Buslinie 254 ist zurzeit eingestellt.

10.16 Uhr: Busse der Linien 23 und 256 fahren zurzeit gar nicht. Die Linie 15 verkehrt nur zwischen Klein Flottbek und Hohenzollernring.

10.11 Uhr: In der City fallen viele Busse aus oder haben krasse Verspätungen. Grund: Zahlreiche Straßenblockaden und -sperrungen.

10.10 Uhr: Busse der Linie 1 fahren nur von und bis Behringstraße.

10.05 Uhr: Die Polizei hat eine Demo am Roßdann gestoppt. Die Köhlbrandbrücke ist gesperrt.

9.57 Uhr: Die U4 fährt zurzeit ohne Halt durch die Haltestelle Überseequartier.

9.55 Uhr: Im Bereich Feldstraße ziehen Demonstranten Gegenstände auf die Fahrbahn, meldet die Polizei.

9.52 Uhr: Busse der Linien 150 und 250 beginnen und enden an der S-Bahnstation Othmarschen. Zwischen Behringstraße und Bahnhof Altona fahren sie nicht. Busse der Linie 391 fahren heute gar nicht.

9.49 Uhr: Der Regionalverkehr zwischen Pinneberg und Altona rollt wieder. Alle Züge der RE6, RE7, RE70, RB61 und RB71 fahren wieder. Allerdings sind Verspätungen möglich.

9.37 Uhr: Die Polizei Hamburg warnt via Twitter vor Straßensperrungen entlang einer Demo-Route:

9.27 Uhr: Bisher starten und landen alle Flugzeuge am Hamburg Airport ohne Einschränkungen. Aber wer mit dem Auto kommt, muss mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Tipp: Lieber mit der S-Bahn anreisen.

9.23 Uhr: Alle S- und U-Bahnen fahren wieder, allerdings sind Züge der S3 und S21 stark verspätet.

9.22 Uhr: Weil der Bahnhof Altona von Bussen nicht angefahren werden kann, enden Busse der Linie 2 am Bahnhof Holstenstraße.

9.14 Uhr: Wegen der Randalierer im Westen Hamburgs fallen die Busse der Linien 20 und 151 aus. Die Linie 4 ist verkürzt.

9.00 Uhr: Von der Kreuzung Veddeler Damm/Reiherdamm geht Richtung Köhlbrandbrücke nichts mehr. Viele Fahrer sind aus ihren Autos ausgestiegen.

8.58 Uhr: Die Schröderstiftstraße ist bis zur Bundesstraße zwischen Schäferkampsallee und Edmund-Siemers-Allee ist in beiden Richtungen gesperrt.

8.53 Uhr: In Altona-Altstadt, St. Georg, St. Pauli, Wilhelmsburg und Steinwerder blockieren Protestler den Verkehr. Resultat: Lange Staus, berichten unsere Reporter vor Ort.

8.52 Uhr: Busse der Linie 232 zwischen Bahnhof Tonndorf und Jenfeld Zentrum Richtung U-Billstedt fallen ersatzlos aus.

8.41 Uhr: Die Buslinien 2 und 3 zwischen Trabrennbahn und Altona bzw. Holstenstraße fahren nur mit starlen Einschränkungen. Menschen blockieren eine Kreuzung in Bahrenfeld, haben gerade eine Eilversammlung angemeldet. Die Polizei begleitet die Demo.

8.32 Uhr: Der Hamburg Airport rät Flugreisenden, nicht mit dem Auto, sondern mit der S-Bahn zu kommen.

8.29 Uhr: Die S3 und S21 fahren nicht zwischen Altona und Elbgaustraße. Grund: Polizeieinsatz in Diebsteich.

8.27 Uhr: Wegen der Ausschreitungen in Hamburg Altona wird der Bahnhof zurzeit nicht von Bussen angefahren. Die Linien 150, 250 und 20/25 sind verkürzt, die Linien 111, 112 und 288 fahren gar nicht.

8.21 Uhr: In der Innenstadt besetzen Protestler mehrere Straßenkreuzungen.

8.16 Uhr: Die Fähranleger Dockland, Arningstraße und Elbphilharmonie werden nicht angefahren.

8.11 Uhr: S-Bahn-Update: Einzelne Züge der S11 fallen aus, sonst fahren alle S-Bahnen wieder regulär.

8.05 Uhr: Polizeieinsatz am Bahnhof Veddel. Die Polizei rät, den Bahnhof nicht zu betreten.

8.01 Uhr: Die Polizei twittert: „Bitte meiden Sie den Bhf Altona – Polizeieinsatz gg. gewalttätige Personen. Molotowcocktails & brennende Streifenwagen“

7.57 Uhr: Züge der Linie RE7 wenden in Neumünster, Züge der Linie RE70 und RE6 wenden in Elmshorn. Reisende nach Kiel, Neumünster und Bad Oldesloe fahren am besten über den Hamburger Hauptbahnhof. Etwa 150 Schwarzgekleidete, waren auf den Gleisen, sagte ein Polizeisprecher zur dpa.

7.38 Uhr: Die Polizei hat erneut die Strecke zwischen Altona und Pinneberg/Elmshorn gesperrt. Dies betrifft Züge der Linien RE6, RE7, RB61 und RB71. Die S-Bahnen fahren.

7.37 Uhr: Die Polizei rät dazu, den ÖPNV zu nutzen. Mehrere Protestaktionen blockieren den Straßenverkehr.

7.33 Uhr: Die Streckensperrung ist aufgehoben. Züge der S2, S3, S11 und S21 haben massive Verspätungen. Einzelne Züge fallen aus.

7.26 Uhr: Zwischen Pinneberg und Altona bzw. zwischen Elbgaustraße und Altona fahren wieder alle Linien, also S3, S21, RE6, RE7, RE70, RB61 und RB71. Die Züge haben bis zu 30 Minuten Verspätung.

7.21 Uhr: Der S-Bahn-Betrieb zwischen Altona und Blankenese (S1 und S11) läuft wieder an. Allerdings fahren die Züge verspätet.

7.19 Uhr: Im Bereich Berliner Tor in Richtung Hamm läuft ein Polizeieinsatz, weil Personen auf der Straße herumlaufen.

7.09 Uhr: Die Regionalzüge RE6, RE7, RE70, RB61 sowie RB71 fahren nicht zwischen Altona und Pinneberg. Grund: Personen auf den Gleisen.

7.06 Uhr: Zurzeit fahren die S1 und die S11 nicht zwischen Altona und Blankenese. Auch hier sind Personen auf den Gleisen.

7.04 Uhr: Die Dammtorlinie ist wieder freigegeben. S21 und S31 können wieder ihre normale Strecke fahren.

7.01 Uhr: Die S21 und S31 fahren nicht über Dammtor, sondern durch den Citytunnel. Deshalb kommt es bei allen S-Bahn-Linien zu Verspätungen und Zugausfällen.

6.50 Uhr: Die S-Bahn-Linien S3 und S21 fahren zurzeit nicht zwischen Altona und Elbgaustraße. Grund: Personen auf den Gleisen. Zurzeit läuft dort ein Polizeieinsatz. Die Strecke ist gesperrt.

6.39 Uhr: Die S3 und S21 halten zurzeit nicht in Stellingen wegen einer polizeilichen Anordnung.

6.36 Uhr: Wegen eines Polizeieinsatzes im Bereich Schnackenburgallee/Rondenbarg gibt es dort Verkehrsbehinderungen. Dort hat sich nach Angaben eines Polizeisprechers ein kleiner Schwarzer Block formiert.

6.34 Uhr: Laut Polizei fahren mittlerweile wieder Busse die Bahnhöfe Barmbek und Altona an. Allerdings verkehren einige Linien noch eingeschränkt.

6.30 Uhr: Moin Hamburg! Heute beginnt der G20-Gipfel offiziell – und das Verkehrschaos in der Stadt geht weiter. Wir wünschen uns, dass Sie auch während des G20-Gipfels schnell und sicher durch Hamburg kommen. Deshalb informieren wir Sie hier auch heute wieder über die aktuelle Verkehrssituation in Hamburg.

Speichern Sie sich diese Seite als Lesezeichen oder Favorit ein und bleiben Sie während des G20-Gipfels gut informiert über die Verkehrslage in Hamburg! Bis Sonnabend halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

G20-Verkehrslage vom Donnerstag

23.33 Uhr: Am Bahnhof Schlump werden die Linien U2 und U3 wieder bedient. Alle U- und S-Bahnen verkehren soweit planmäßig und es soll mit Sonderfahrten aufgstockt werden. Wir hoffen, dass Sie gut nach Hause kommen und sind morgen wieder für Sie da.

23.28 Uhr: Mittlerweile sind die meisten Sperrungen aufgehoben, allerdings werden die Bahnhöfe Altona und Barmbek immer noch nicht von Bussen angefahren.

23.08 Uhr: Laut Polizei ist eine große Gruppe von Randalierern auf dem Weg zum Bahnhof Altona, man sollt sich fernhalten!

23.00 Uhr: Die Haltestelle Schlump wird derzeit durch die U2 und die U3 nicht bedient. Grund sind Anordnungen der Polizei. Auch in Barmbek sind die Straßen noch leicht verstopft.

22.34 Uhr: Der Transferkorridor ist wohl immer noch nicht aufgelöst. Dementsprechend ist der Verkehr, inklusive aller Buslinien, in Winterhude, Eppendorf und Ohlsdorf immer noch lahmgelegt.

22:26 Uhr: Momentan fahren alle S-Bahnen in Hamburg ohne größere Ausfälle. In Teilen ist mit kleineren Verspätungen zu rechnen. 

22.21 Uhr: Die Buslinie 6 pendelt derzeit zwischen Feldstraße und ZOB. Weiterhin gilt: Umfahren Sie das Demo-Gebiet zwischen dem Hafen, der Sternschanze und St. Pauli weiträumig!

21.42 Uhr: Der Bahnhof Altona bleibt weiterhin gesperrt. Die Linien 1, 15, 20, 25, 36, 37, 111, 112, 150, 183, 250 und 283 sind dadurch eingeschränkt.

21.25 Uhr: Durch die heftigen Auswirkungen des Transferkorridors herrscht immer noch stockender Verkehr in Winterhude und Eppendorf.

21.24 Uhr: Der 283er Bus fährt nicht ab- und über die Haltestelle Reeperbahn. 

21.15 Uhr: Aufgrund der Sperrung des Bahnhofs Altona werden die Linien der S-Bahn zum Bahnhof Holstenstraße umgeleitet. Stadteinwärts ist die Linie verkürzt bis Othmarschen. 

21.11 Uhr: Der Bahnhof Altona ist gesperrt. Derzeit gibt es keinen Betrieb zwischen Krankenhaus Altona und dem Bahnhof. Die Linie 1 endet deshalb bereits am Krankenhaus. Die Linien 15, 20, 25, 183 und 283 fahren nicht zwischen Schlump, Holstenstraße und Altona.

Wie unsere Reporterin vor Ort berichtet, sind diverse Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr auf dem Weg zum Bahnhof. 

20.58 Uhr: Die Hochbahn hat angekündigt, dass die Sperrungen innerhalb der Tranferkorridore zwischen Airport und Innenstadt gegen 21 Uhr aufgehoben werden sollen.  Die Buslinien 7, 166, 172, 173 fahren dann wieder ab Barmbek. Der 25er Bus fährt dann wieder entsprechend des Verkehrskonzeptes.

20.55 Uhr: Wie die Hochbahn vermeldet, fahren die Busser der Linie 6 aktuell nicht.

20.35 Uhr: Auch auf den Autobahnen ist es momentan nicht ganz einfach. Die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo