Gündogan: Flick brachte neue Dynamik

Gündogan: Flick brachte neue Dynamik
Gündogan: Flick brachte neue Dynamik

Nationalspieler Ilkay Gündogan glaubt an eine Rückkehr der DFB-Auswahl unter Bundestrainer Hansi Flick in die Weltspitze.

„Hansi Flick hat eine neue Dynamik reingebracht. Vielleicht war das die Veränderung, die wir gebraucht haben“, sagte Gündogan im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Nach zwei herben Turnier-Enttäuschungen bei der WM 2018 und der EURO 2020 hatte Flick den Posten von Joachim Löw übernommen. Für die WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) hat Gündogan große Ziele.

Gündogan stapelt lieber tief

„Jeder will Weltmeister werden. Bei der Qualität im Kader kannst du dich nicht damit zufriedengeben, die Gruppenphase zu überstehen“, sagte der Mittelfeldspieler des englischen Meisters Manchester City.

Er sei aber "generell jemand, der lieber etwas tiefer stapelt, damit es am Ende etwas höher hinaus geht", so der 31-Jährige: "Aber wenn wir unser Potenzial abrufen, sehe ich uns schon relativ weit oben. Wenn ich uns mit anderen Nationen vergleiche, sehe ich nicht viele Mannschaften, die uns extrem weit voraus sind."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.