Görlitzer Turbinen-Werker protestieren gegen Siemens-Sparpläne

dpa-AFX

GÖRLITZ (dpa-AFX) - Die Görlitzer Turbinen-Werker wollen sich an diesem Donnerstag lautstark gegen die Sparpläne bei Siemens stellen. Wie die IG Metall Ostsachsen am Montag mitteilte, sei eine einstündige Protestaktion vor dem Werkstor geplant. "Wir rechnen mit einer großen Resonanz", sagte Gewerkschaftschef Jan Otto.

Das Görlitzer Werk sei in der Lage, schnell und innovativ zu reagieren und könne weiter profitabel produzieren. "Wer diese Zukunft verspielt, gefährdet damit den gesamten Konzern." Zu dem Protest wird auch Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) erwartet.

Am Freitag vergangener Woche hatte der Konzern angekündigt, die Arbeitnehmer Mitte November über den geplanten Stellenabbau zu informieren. "Es stehen massive Veränderungen bevor", sagte Siemens-Personalchefin Janina Kugel. Das "Manager Magazin" hatte Mitte Oktober unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, dass nach internen Plänen in der Kraftwerkssparte Power & Gas bis zu 11 der weltweit 23 Standorte geschlossen oder verkauft werden sollen.