Göring-Eckardt: Breite Zustimmung für Soziales bei Jamaika

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Jamaika-Parteien CDU, CSU, FDP und Grüne könnten nach Einschätzung von Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt einen Schwerpunkt aufs Soziale legen. "Es gab eine relativ breite Zustimmung dabei, dass klar ist, die soziale Frage muss für diese Koalition im Mittelpunkt stehen", sagte Göring-Eckardt nach dem ersten Sondierungstreffen in großer Runde in einem Video, das die Grünen in der Nacht zum Samstag online stellten. Unterschiede gebe es aber zwischen den Parteien bei den gewünschten Instrumenten dafür, etwa bei den Themen Krankenversicherung, Pflege, Hebammen oder Gesundheitsversorgung auf dem Land.

Besonders große Probleme erwartet Göring-Eckardt in den Gesprächen demnach beim Thema Klimaschutz. Zwar stünden alle Parteien hinter dem Pariser Klimaschutzabkommen. Die Grünen hätten ihre möglichen Regierungspartner am Freitag gefragt, wie sie die Klimaschutz-Ziele erfüllen wollten. "Darauf sind sie jede Antwort schuldig geblieben", sagte die 51-Jährige, die gemeinsam mit Parteichef Cem Özdemir das Sondierungsteam der Grünen leitet.