Göppingen weiter auf Viertelfinalkurs

Frisch auf Göppingen ist im EHF-Cup nicht zu stoppen

Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen marschiert in der Gruppenphase des EHF-Cups weiter unaufhaltsam Richtung Viertelfinale.

Das Team von Trainer Rolf Brack feierte am Mittwochabend mit einem 33:27 (13:12) gegen Riihimäki Cocks den vierten Sieg im vierten Spiel. Fünf Tage zuvor hatte der erste deutsche Europapokalsieger bereits beim weiter sieglosen finnischen Meister 31:20 gewonnen.

Mit 8:0 Punkten führt Frisch Auf Göppingen die Tabelle der Gruppe C souverän an. Dahinter folgen der kommende Gegner RK Nexe aus Kroatien (4:2) und der slowenische Vertreter RD Koper (2:4), die beide ebenfalls noch auf acht Zähler kommen könnten. Die zwei besten Teams aus jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Die Göppinger taten sich gegen die Finnen im Gegensatz zum ersten Duell zunächst schwer und lagen in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich sogar mit drei Treffern im Rückstand.

Doch nach und nach übernahmen die Schwaben die Kontrolle und drehten die Partie. Jacob Bagersted (6) und Marcel Schiller (5) waren die besten Werfer bei Frisch Auf.