Gänsehaut-Post zum 1. Todestag von Miriam Pielhau

redaktion@spot-on-news.de (ili/spot)
Vor einem Jahr starb Miriam Pielhau. Zum 1. Todestag veröffentlicht Eva Imhof einen Brief an ihre verstorbene beste Freundin. Darin beschreibt sie einen echten Gänsehautmoment.

Sie waren beste Freundinnen und Nachbarinnen, ihre Töchter (*2012) sind eng befreundet: Ein Jahr nach dem tragischen Tod von Moderatorin Miriam Pielhau (1975-2016) veröffentlicht Kollegin Eva Imhof (39) am heutigen 1. Todestag einen Brief an sie: "Und nun ist er da, dieser 12. Juli, dieses Datum, vor dem ich seit Wochen Angst habe. Ich werde nie vergessen, wie ich heute vor einem Jahr im Auto saß und laut schreiend auf mein Lenkrad einschlug. Seit Du nicht mehr da bist, liebste Miri, hat sich vieles verändert", beginnt sie ihre lange Nachricht auf Facebook.

Sie versuche stark zu sein, "besonders heute", schreibt Eva Imhof weiter. "Denn Du warst immer stark. Selbst in den tiefsten Tiefen Deines Lebens bist Du noch mit Deinem unvergleichlich strahlenden Lächeln aufrecht durch die Welt gegangen. Du bist und bleibst mein Vorbild. Und wenn wir Dich alle zum Vorbild nehmen können wir die Welt ein bisschen besser machen."

Der Gänsehaut-Moment

Dann beschreibt Eva Imhof ein wahrhaft rührendes Ereignis: "Letzte Woche war Fest in unserem Viertel. Da standen wir letztes Jahr noch gemeinsam. Ich habe mich dieses Mal dabei ertappt, wie ich auf Dein Haus schaue und mir ein 'Ach Miri' entfährt. Erschrocken habe ich mich umgesehen, aber keiner hat etwas gemerkt. In dem Moment fängt die Band an zu spielen: 'Somewhere over the rainbow' in der Version von Louis Armstrong..."

Ihren Post schließt Imhof mit "In ewiger Liebe und Dankbarkeit, Deine Eva" - und mit den Liedzeilen: "Somewhere over the rainbow way up high - And the dreams that you dream of once in a lullaby - Somewhere over the rainbow bluebirds fly..."

Im Frühjahr 2008 wurde bei Miriam Pielhau Brustkrebs diagnostiziert. Sie stellte sich dem Kampf, besiegte die Krankheit. Doch 2014 kam sie zurück und hatte 2015 auch die Leber befallen. Im Februar 2016 schien es dann erneut so, als hätte Pielhau den Krebs besiegt. Am 12. Juli 2016 starb sie im Alter von 41 Jahren an den Folgen der Erkrankung.

Foto(s): imago/Future Image