Fussball International: Wöber erleidet Knieverletzung

Maximilian Wöber prognostiziert Sturm Graz im Qualifikationsspiel zur Champions-League bei Ajax Amsterdam einen schweren Gang. "Wenn wir einen guten Tag erwischen, dann hat Sturm wenig Chancen", sagte der ÖFB-Teamspieler in Diensten des niederländischen Rekordmeisters vor dem Hinspiel der zweiten Quali-Runde am Mittwoch.

Der österreichische Fußball-Teamspieler Maximilian Wöber hat sich am Donnerstag möglicherweise eine gravierende Knieverletzung zugezogen.

Der 19-jährige Ex-Rapidler musste beim 3:1-Heimsieg seines Klubs Ajax Amsterdam gegen Excelsior nach etwa einer halben Stunde mit der Trage vom Platz befördert werden. Zuvor war er unglücklich ausgerutscht, sein Schmerzensschrei war selbst aus großer Entfernung zu vernehmen.

Eine genaue Diagnose steht noch aus. Wöbers Teamkollege Donny van de Beek zeigte sich nach dem Spiel gegenüber AT5 allerdings besorgt: "Ich habe in der Kabine sein Knie gesehen und war erschrocken. Wir hatten schon ein paar andere Jungs mit Knieverletzungen, das ist furchtbar."

Trainer Marcel Keizer meinte indes: "Er hat Beschwerden am Knie und an der Hüfte. Am Sonntag gegen AZ wird er mit Sicherheit nicht dabei sein. Ich denke, am Freitag werden wir mehr wissen."

Mehr bei SPOX: Drei Österreicher unter den 100 größten Talenten | Bickel: "Bei Joelinton stehen mehrere Modelle im Raum" | Rapid wollte Salzburg-Youngster verpflichten