Fussball: Jetzt ertönt das Huh auch bei der Weltmeisterschaft

So wie hier bei der EM in Frankreich werdem Islands Fans auch in Russland jubeln können

Berlin.  Die Nationalmannschaft Islands setzt ihr Fußballmärchen fort und hat sich zum ersten Mal für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Mit dem 2:0 (1:0) über Tabellenschlusslicht Kosovo sicherte sich das Team von Trainer Heimir Hallgrimsson am letzten Spieltag der Gruppe I den ersten Platz und das Ticket für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland.

Der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson brachte die Gastgeber in der 40. Minute in Führung, Johann Gudmundsson traf zum Endstand (67.). Bereits im vergangenen Jahr hatte das 330.000-Einwohner-Land in Frankreich das EM-Debüt gefeiert und mit dem Schlachtruf "Huh" die Herzen erobert.

Kroatien geht in die Play-offs, Serbien fährt nach Russland

Im Duell um Platz zwei setzte sich Kroatien mit 2:0 (0:0) gegen den direkten Konkurrenten aus der Ukraine um den Dortmunder Andrej Jarmolenko durch und spielt damit in den Play-offs um die WM-Teilnahme. Hoffenheims Andrej Kramaric gelang ein Doppelpack (62./70.). Erst am Sonnabend hatten sich die Kroaten von Trainer Ante Cacic getrennt. Nachfolger Zlatko Dalic feierte in Kiew sein Debüt.

In der Gruppe D hat Irland die Waliser noch abgefangen und sich Rang zwei gesichert. James McClean (57.) erzielte den Siegtreffer für die Iren in Wales, die ohne Gareth Bale angetreten waren. Serbien wurde durch ein 1:0 (0:0) gegen Georgien Gruppensieger und löste damit das WM-Ticket. Aleksandar Prijovic erlöste die Serben in der 74. Minute. In der Gruppe G stand Spanien bereits vor dem 1:0 (0:0) in Israel als Gru...

Lesen Sie hier weiter!