Fury kündigt sofortigen Rücktritt an

Tyson Fury hat seit zwei Jahren keinen Boxkampf mehr bestritten

Tyson Fury hat offenbar seine Karriere als Boxer beendet.

"Ich bin in meinem Leben und meiner Karriere gesegnet gewesen, habe das Größte im Boxen erreicht und es war die ganze Zeit eine epische Reise. Danke an alle meine Fans, die mich unterstützt und an mich geglaubt haben", schrieb der 28-Jährige bei Instagram. "Ich hoffe, ihr habt es so sehr genossen wie ich. DAS ENDE."


Die Rücktrittsankündigung ist jedoch nicht seine erste, immer wieder gab er sein Karriereende und kurz darauf sein Comeback bekannt.

Seit seinem Sieg über Wladimir Klitschko 2015 stand der "Gypsy King" nicht mehr im Ring, zweimal sagte er bereits angekündigte Boxkämpfe im Voraus ab. Fury schlug sich zuletzt mit Dopinganschuldigungen herum, im November war eine Anhörung vor einem englischen Gericht angesetzt.

2016 hatte Fury angekündigt, wegen seiner Depressionen Kokain zu nehmen. Daraufhin gab er seine WBO- und WBA- Schwergewichtsgürtel zurück und erklärte, er sei wegen seiner Gesundheit nicht in der Lage, zu kämpfen.

Im März hatte Fury dann sein Comeback angekündigt, nun folgt offenbar der erneute Rücktritt.