Für mehr Flugkomfort: Airline setzt auf Live-Unterhaltung für Fluggäste

Musik statt Schlaf: Icelandair unterhielt Passagiere eines Langstreckenflugs mit Live-Performances. (Bild: AP Photo)

Lange Flüge sind für viele Reisende verschwendete Zeit. Die isländische Airline will diese nun mit Live-Theater und –Musik unterhaltsam nutzen.

Lange Wartezeiten und eine ungemütliche Atmosphäre machen Langstreckenreisen für viele Fluggäste zu einer echten Qual. Die isländische Airline Icelandair will das ändern: Zum 80-jährigen Unternehmensjubiläum hat die Fluggesellschaft den “Stopover Pass” eingeführt, der für die Unterhaltung von Gästen mit Zwischenstopp in Island sorgen soll.

Das Konzept ist einfach: Wer während einer Flugreise etwa von London nach New York einen Zwischenaufenthalt in Island hat, soll sich dort die Zeit angenehm vertreiben können. Die Fluggesellschaft bietet Reisenden deshalb Zugang zu verschiedenen kulturellen Veranstaltungen rund um den Keflavík International Airport, einige Mitglieder des Personals konnten gar freiwillig an Schauspielkursen teilnehmen und werden Comedy- und Musik-Auftritte direkt am Flughafen anbieten.

Um den Beginn dieser Aktion zu feiern, stellten einige Besatzungsmitglieder zusammen mit professionellen Schauspielern der Londoner Theatergruppe “Gideon Reeling” eine umfassende Performance für einen Transatlantik-Flug auf die Beine. Das Programm mit dem Titel “Ahead of Time” begann bereits kurz nach dem Check-in in London Heathrow und umfasste den gesamten Flug bis zur Landung am Flughafen JFK in New York. Die Darsteller sangen und unterhielten die Passagiere elf Stunden lang mit ihren fiktiven Biografien, die alle eine Verbindung zur Unternehmensgeschichte hatten.

Zwar war “Ahead of Time” als Promo-Aktion vorerst eine einmalige Performance, die weiteren Unterhaltungsangebote des “Stopover Pass” werden jedoch bis März 2018 stattfinden. Icelandair beruft sich bei seiner Idee auf eine aktuelle Befragung von 9000 internationalen Passagieren, von denen ein Drittel angibt, sich eher für eine Airline zu entscheiden, wenn sie kostenlose Live-Unterhaltung anbietet. Icelandair-Vorstand Birkir Hólm Guðnason erklärte in einem Statement: “Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass es für uns eine Möglichkeit gibt, verschwendete Zeit in angenehme Reisezeit umzuwandeln.”