Für immer jung: Wer ist in diesen Bildern die Mutter?

Gar nicht so leicht zu erkennen: Rechts Mama Kienya Booker, links ihre Töchter. (Bild: Instagram/kienyabooker)

Kienya Booker ist Mutter von zwei Teenager-Töchtern, doch das hat bei ihr offenbar nicht zu Sorgenfalten oder grauen Haaren geführt. Denn auf den ersten Blick schauen hier drei junge Geschwister in die Kamera: Strahlender Teint, faltenfreie Gesichter und jugendlicher Look können aber täuschen, denn tatsächlich ist eine der drei Frauen die jung gebliebene Mutter!


Kienya Booker ist – etwas ungewollt – zu einem Phänomen im Netz geworden. Sie postete kürzlich ein Foto von sich und ihren Töchtern auf Instagram, mit dem sie zeigt, wie sich alle drei in den letzten 12 Jahren verändert haben. Dabei fällt jedoch auf, dass nur die Kids älter geworden sind – Mama, in der Mitte des Bildes, sieht so frisch aus wie eh und je.


Andere Nutzer der Fotoplattform fragen deshalb zurecht: „Ist ihre Mutter überhaupt gealtert?“ Ihren Töchtern K’Lienya und Kolieya sieht sie jedenfalls so ähnlich, dass sie als ihre Schwester durchgehen könnte. Doch nicht jede Reaktion ist so schmeichelhaft wie diese. Manche User werfen Booker vor, dass sie die Welt bewusst täuschen wolle, um Geld daraus zu schlagen.

„Sie hat wahrscheinlich ihre kleinen Schwestern großgezogen und verkauft sie jetzt als ihre Töchter“, heißt es unter anderem in den bösen Kommentaren zu ihren Instagram-Fotos. Andere glauben, dass sie schon mit 15 Jahren schwanger gewesen sein muss, um neben ihren Kindern heute noch so jung aussehen zu können. Das sei nicht der Fall gewesen, so Booker. Wie alt sie tatsächlich ist, möchte sie aber nicht verraten.


Ihren Account nutzt Kienya Booker normalerweise dafür, um zu zeigen, wie vielseitig sie und ihre Töchter ihre Haare stylen können. Dabei verweist sie auch auf Produkte und Pflegetipps – vielleicht hat sie demnächst ja auch ein paar Beauty-Ratschläge, wie man für immer jung aussieht.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!

Merken