FunPlus ernennt Felipe Mata zum Leiter des zentralen Produktmanagements

·Lesedauer: 3 Min.

Ehemaliger King- und Zeptolab-Mitarbeiter mit über einem Jahrzehnt Branchenerfahrung wechselt zu FunPlus

ZÜRICH und BARCELONA, November 13, 2021--(BUSINESS WIRE)--FunPlus, ein führender unabhängiger Entwickler und Herausgeber von Handyspielen, hat heute die Einstellung von Felipe Mata bekannt gegeben, der als Director of Central Product Management (Leiter des zentralen Produktmanagements) eng mit den Produkt-, Fertigungs- und Designteams des Unternehmens zusammenarbeiten wird, um die Produktvision, Strategie und Featureentwicklung weiter voranzubringen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211113005254/de/

FunPlus Introduces Felipe Mata as Director of Central Product Management; King and Zeptolab Veteran Joins FunPlus with Over a Decade of Industry Experience (Photo: Business Wire)

Felipe verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Projektmanagement und in der Produktentwicklung sowie der Weiterentwicklung von mobilen Spielen, die er aus seinen früheren Positionen bei Zeptolab und King mitbringt. In den zahlreichen Projekten, an denen er gearbeitet hat, hat Felipe seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, Geschäftspläne umzusetzen, Monetarisierungsstrategien zu entwickeln, den Betrieb von Live-Spielen zu leiten und Unternehmensportfolios zu verwalten. Als Director of Central Product Management wird sich Felipe auf die Koordination mit Spielentwicklungsteams und Produktverantwortlichen konzentrieren, um die erfolgreiche Entwicklung von Produkten mit attraktiven Features sicherzustellen.

„Ich freue mich, Felipe bei FunPlus willkommen zu heißen", betonte Chris Petrovic, Chief Business Officer. „Da der Markt für Handyspiele immer wettbewerbsintensiver wird, sind Felipes bewiesene Führungsqualitäten und seine Erfahrung im Produktmanagement eine sehr wertvolle Ergänzung für das Unternehmen, die es uns ermöglichen wird, unser Spieleportfolio auf breiter Front zu verbessern."

Die Einstellung von Felipe, der in der schnell wachsenden FunPlus-Niederlassung in Barcelona tätig sein wird, ist die jüngste strategische Personalerweiterung des Unternehmens, das derzeit sein europäisches Netzwerk weiter ausbaut. Durch die fortlaufende Akquisition erfahrener Fachkräfte aus Führungspositionen der Spielebranche ist es FunPlus gelungen, sich als ein Hauptakteur im Bereich Mobile Gaming zu positionieren.

Weitere Informationen zu FunPlus finden Sie auf http://www.FunPlus.com.

Informationsmaterialien können hier heruntergeladen werden.

Über FunPlus

Das im Jahr 2010 gegründete Unternehmen FunPlus ist ein hochkarätiger unabhängiger Spielentwickler und Publisher mit Hauptsitz in der Schweiz und Betriebstätigkeiten in China, Japan, Singapur, Spanien, Schweden, Russland und den USA.

Als Organisation, welche die weltbesten kreativen und vielfältigen Talente fördert und knapp 2.000 Mitarbeiter beschäftigt, hat das Unternehmen Spiele entwickelt und herausgegeben, die in fast 70 Ländern auf Platz 1 gelangten, darunter „State of Survival", „King of Avalon" und „Guns of Glory".

Die Studios von FunPlus, zu denen KingsGroup, Puzala, Seven Games und Imagendary Studios gehören, fokussieren auf die Entwicklung einer einzigartigen Marke von innovativen Spielen für ein globales Publikum.

FunPlus ist Gründer von FPX (FunPlus Phoenix), einer der weltweit erfolgreichsten eSport-Organisationen, und der League of Legends-Weltmeister 2019.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211113005254/de/

Contacts

42West/BHI für FunPlus
Jason Fagan
Jason_Fagan@bhimpact.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.