Funkwerk AG übernimmt Hörmann Kommunikation & Netze GmbH

DGAP-News: Funkwerk AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Vereinbarung
Funkwerk AG übernimmt Hörmann Kommunikation & Netze GmbH
25.07.2022 / 13:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG / CORPORATE NEWS

 

  • Funkwerk AG übernimmt Hörmann Kommunikation & Netze GmbH

  • Erweitertes Leistungsportfolio für Kunden aus den Bereichen Bahntechnik und kritische Infrastrukturen

 

Kölleda, 25. Juli 2022 – Die Funkwerk AG, einer der technologisch führenden Anbieter von innovativen Kommunikations-, Informations- und Sicherheitssystemen, übernimmt mit wirtschaftlicher Wirkung zum 01.01.2022 die Hörmann Kommunikation & Netze GmbH (Hörmann KN), Kirchseeon, von der HÖRMANN Industries GmbH, Kirchseeon, die wie Funkwerk Teil der HÖRMANN-Gruppe ist. Hörmann KN, technischer Dienstleister in den Bereichen Kommunikationstechnik, Leitungsbau, Energie-Anlagen sowie Wartung & Service, agiert als Full-Service-Partner vieler namhafter Kunden, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und erzielte in den letzten drei Jahren - abhängig vom Projektvolumen –  durchschnittlich einen Umsatz von rund 30 Mio. Euro p.a. Durch die Akquisition erweitert Funkwerk das Leistungsportfolio insbesondere für Kunden in den Bereichen Bahntechnik und kritische Infrastrukturen, in denen beide Unternehmen über weitreichende Schnittmengen verfügen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Funkwerk und Hörmann KN arbeiten bereits seit vielen Jahren beim Ausbau der für die Bahnindustrie wichtigen Infrastruktur erfolgreich zusammen, wobei Hörmann KN die Installation der Funkwerk-Produkte übernimmt. „Die guten Kundenbeziehungen von Hörmann KN im Bereich der kritischen Infrastrukturen“, so Kerstin Schreiber, CEO der Funkwerk AG, „eröffnen uns die Möglichkeit, unsere Produktlösungen vermehrt auch dort zu vermarkten, sowie darüber hinaus in den von Hörmann KN bedienten Leistungsbereichen Sicherheitssysteme und Industrieanlagenbau.“ Gleichzeitig kann Funkwerk künftig durch eigene, deutlich größere Installations- und Servicekapazitäten mit großer regionaler Reichweite komplexere Ausschreibungen bedienen, die neben der reinen Lieferung auch die Installation und kundenspezifische Full-Service-Konzepte mit sehr kurzen Reaktionszeiten erfordern. Funkwerk geht davon aus, dass die Nachfrage nach solchen komplexen Anfragen zunehmen wird.

 

Die Funkwerk AG, Kölleda/Thüringen, ist als mittelständischer Technologiekonzern spezialisiert auf lösungsorientierte Informations-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme für den Schienenverkehr, Infrastruktur, Behörden und Unternehmen. Funkwerk-Produkte basieren auf modernsten Verfahren der Funk- und Kommunikationstechnik sowie der Datenverarbeitung und tragen zur Kostensenkung bei den Kunden bei.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Funkwerk AG, Im Funkwerk 5, 99625 Kölleda, Tel.: 03635 458 500, Fax: 03635 458 399

E-Mail: ir@funkwerk.com

 

Pressekontakt:
Redaktionsbüro tik GmbH, Claudia Wieland, Tel.: 0911 98817071, info@tik-online.de

 





25.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Funkwerk AG

Im Funkwerk 5

99625 Kölleda

Deutschland

Telefon:

+49 (0)3635 458 0

Fax:

+49 (0)3635 458 399

E-Mail:

info@funkwerk.com

Internet:

www.funkwerk.com

ISIN:

DE0005753149

WKN:

575314

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1405239


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.