Fünf Experten-Tipps, um Ihre Karriere voranzutreiben

Sie haben einen guten Job, aber Sie wollen mehr. Das ist verständlich – jeder hat in seiner Karriere Höhen und Tiefen. Und da man durchschnittlich 90.000 Stunden seines Lebens mit Arbeit verbringt, fragt man sich natürlich, wie man das Beste daraus machen kann.

Kim Jarvis, Leiterin für Karriereberatung bei SoFi – einem Finanzunternehmen, das sich auf Studienkredite, Hypotheken und Privatkredite spezialisiert hat – verrät fünf Tipps, wie Sie Ihre Karriere vorantreiben können.

Analysieren Sie, wo Sie stehen

Und wo Sie hinwollen.

„Denken Sie darüber nach, was in Ihrer derzeitigen Arbeitssituation gut für Sie funktioniert und was Sie ändern müssen”, sagt Jarvis. „Bei Dingen, die nicht funktionieren, fragen Sie sich, welche Änderungen Sie vornehmen müssen, damit diese besser funktionieren.“

Sie können es nicht beeinflussen, wenn Ihr Unternehmen ganze Abteilungen abbaut, aber Sie können Ihre Einstellung und Ihre Leistung bei der Arbeit kontrollieren. Stellen Sie sicher, dass Sie bei der Arbeit alles geben und nicht auf Facebook und Twitter surfen (außer natürlich dies ist Teil Ihres Jobs).

Bitten Sie um Feedback

Sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten und Ihren Kollegen über Ihre Arbeit. Was können Sie verbessern? Was machen Sie gut? Bitten Sie sie darum, ehrlich zu sein.

„Hören Sie gut zu und verteidigen Sie sich nicht“, sagt Jarvis. „Bitten Sie um Vorschläge, wie Sie Ihre Stärken voll ausschöpfen und Schwachstellen verbessern können.“

Wenn Sie eine genauere Vorstellung davon haben, wo Sie stehen und wo Sie sich verbessern können, sollten Sie einen Plan aufstellen. Nutzen Sie das Feedback als Wegweiser, um die Qualität Ihrer Arbeit zu verbessern.

Identifizieren Sie Rollen

Wenn Sie in Ihrer derzeitigen Position gelangweilt sind, dann sollten Sie nicht einfach nur tagträumen. Denken Sie über neue Stellen und Jobs nach, die Sie interessieren – sowohl innerhalb ihres derzeitigen Unternehmens als auch außerhalb.

„Wenn Sie Ihre gewünschten Interessen- und Aufgabengebiete identifiziert haben, vernetzen Sie sich mit Leuten, die solche Jobs haben“, sagt Jarvis. „Bitten Sie sie um Auskünfte, wie sie dahin kamen, wo sie jetzt sind, was sie empfehlen, zu tun und wie Sie einen ähnlichen Weg einschlagen können.“

Gehen Sie Risiken ein

Äußern Sie sich bei einem Meeting. Übernehmen Sie das zusätzliche Projekt. Es ist wichtig, dass Sie sich aus Ihrer Komfortzone herauswagen, denn wenn Sie in Ihrer Komfortzone bleiben, dann treiben Sie sich nicht an, Sie wachsen nicht, sagt Jarvis.

„Setzen Sie sich ein Ziel, das weit über dem liegt, was Sie für möglich halten und teilen Sie dieses mit anderen Leuten”, sagt sie. „Ermutigen Sie sie, Ihnen Ideen, Ressourcen und Kontakte zur Verfügung zu stellen. Forschungen haben bewiesen, dass es wahrscheinlicher ist, dass Sie Ihre Ziele erreichen, wenn Sie diese aufschreiben und mit Freunden teilen.“

Verfolgen Sie Ihre Interessen

Wenn Ihnen etwas wirklich Spaß macht, dann tun Sie es – selbst, wenn es nichts mit Ihrer Arbeit zu tun hat.

„Es ist unglaublich, wie sehr etwas, das nichts mit Ihrer Karriere zu tun hat, ihre Kreativität anregen kann und Ihnen Energie für Ihren Job geben kann“, sagt Jarvis.

Wenn Sie kreative Möglichkeiten nutzen, hilft Ihnen dies, zu wachsen und sich in verschiedensten Bereichen weiterzuentwickeln, die Ihre Produktivität am Arbeitsplatz steigern können. Und Sie können sogar Türen zu neuen Karrieremöglichkeiten öffnen.

Bonus: Erstellen Sie einen Elevator Pitch

„Ich bin noch immer überrascht davon, wie selbst die erfahrensten Netzwerker und Experten vergessen darüber nachzudenken, wie sie sich am besten bei neuen Kontakten vorstellen und präsentieren“, sagt Jarvis.

Nehmen Sie sich die Zeit, um sich hinzusetzen und darüber nachzudenken, wie Sie sich selbst vorstellen wollen. Dies wird Ihnen helfen, wenn Sie auf einen wichtigen Investor treffen sowie bei Networking-Veranstaltungen und informellen Interviews.

Geben Sie Informationen über Ihren Hintergrund, zum Beispiel, wo Sie zur Schule gegangen sind oder Ihre Erfahrungen in der Vergangenheit. Es ist auch wichtig, dass Sie wissen, was Sie mit diesem Gespräch erreichen wollen.

„Die Leute sind häufig bereit zu helfen”, sagt Jarvis. „Machen Sie es ihnen leichter, indem Sie eindeutig erklären, was Sie suchen. Und bieten Sie ihnen auch Ihre Hilfe an.“

Turner Cowles