Fußballfan schmückt Zlatans Statue mit einer Klobrille

Schwedens Fußball-Star Zlatan Ibrahimović ist immer für eine Überraschung gut. Der Exzentriker hat sich beim Stockholmer Erstliga-Verein Hammarby IF eingekauft. Laut Medienberichten will er dabei helfen, dass Hammarby der beste Verein in Skandinavien werde.

Erst vor kurzem hatte der 38-jährige in seiner Heimatstadt Malmö eine riesige Statue von sich eingeweiht. Die knapp drei Meter große Bronze-Nachbildung steht vor dem Stadion der Stadt.

Die plötzliche Unterstützung des Rivalen Hammarby kommt bei den Fans seines ersten Vereins Malmö FF schlecht an. Ein Anhänger hat aus Protest die Statue mit einer Klobrille versehen. Zlatans Verhalten kann er nicht nachvollziehen:

"Ich denke, er ist ein Stück Scheiße, um ehrlich zu sein. Vor kurzem hat er so viele dumme Sachen gesagt, damit war ich nicht einverstanden, aber ich habe ihn trotzdem unterstützt, ich habe ihn verteidigt. Jetzt engagiert er sich in Hammarby, was ein großer Verrat ist. Er sagt normalerweise, dass man nicht vergessen sollte, woher man kommt, aber anscheinend hat er das jetzt vergessen."

Ibrahimović ist auf der Suche nach einem neuen Verein - Hammarby soll es seiner Aussage zufolge aber nicht werden.