Fußball International: Wechsel von Marc Janko in die Schweiz so gut wie fix

Österreichs Teamstümer Marc Janko steht vor der Rückkehr in die Schweizer Super League. Der 34-jährige Niederösterreicher, der für Sparta Prag zu teuer ist und deshalb ablösefrei wechseln darf, soll künftig für den FC Lugano, der aktuell auf Platz sieben der Zehnerliga liegt, stürmen. Die Tessiner haben Janko einen Vertrag bis Sommer 2019 angeboten, der aber noch nicht unterschrieben ist.

Österreichs Teamstümer Marc Janko steht vor der Rückkehr in die Schweizer Super League. Der 34-jährige Niederösterreicher, der für Sparta Prag zu teuer ist und deshalb ablösefrei wechseln darf, soll künftig für den FC Lugano, der aktuell auf Platz sieben der Zehnerliga liegt, stürmen. Die Tessiner haben Janko einen Vertrag bis Sommer 2019 angeboten, der aber noch nicht unterschrieben ist.

"Entgegen anders lautenden Berichten muss ich leider festhalten, dass meine Rückkehr in die Schweiz (NOCH) nicht fix ist...leider", twittere Janko am Freitagabend. "Wir sind nah dran, aber es gilt vorher noch wichtige Dinge zu klären. ABER es sieht nicht schlecht aus."

Der ÖFB-Torjäger hatte von 2015 bis 2017 für den FC Basel gespielt und in diesen zwei Saisonen 34 Tore erzielt. Im Vorjahr hatte er mit dem Serienmeister das Double geholt. Lugano hofft auf eine schnelle Einigung mit Janko, dam

Mehr bei SPOX: Lugano will Marc Janko "auf jeden Fall" | Janko-Teamkollege wirft Sparta Prag "Mobbing" vor | Klub verkündet Einigung mit Marc Janko