Fußball International: Hütter baut mit Young Boys Tabellenführung in der Schweiz aus

Die Young Boys Bern sind auf dem Weg zum ersten Schweizer Fußball-Meistertitel seit 1986 wohl nicht mehr aufzuhalten. Die Mannschaft von Coach Adi Hütter feierte am Sonntag im Stade de Suisse einen 3:1-Sieg gegen Grasshoppers Zürich und baute mit dem siebenten Ligasieg in Folge den Vorsprung auf Verfolger und Titelverteidiger FC Basel bereits auf 17 Punkte aus.

Die Young Boys Bern sind auf dem Weg zum ersten Schweizer Fußball-Meistertitel seit 1986 wohl nicht mehr aufzuhalten. Die Mannschaft von Coach Adi Hütter feierte am Sonntag im Stade de Suisse einen 3:1-Sieg gegen Grasshoppers Zürich und baute mit dem siebenten Ligasieg in Folge den Vorsprung auf Verfolger und Titelverteidiger FC Basel bereits auf 17 Punkte aus.

Basel hatte bereits am Samstag in Luzern im Spiel der 25. Runde 0:1 und damit im Titelrennen weiter an Boden verloren. Ganz abschreiben darf man den Dominator der vergangenen Jahre, der fünf der sieben Pflichtspiele 2018 verloren hat, aber noch nicht, hat er doch zwei Spiele weniger ausgetragen.

Bei den Young Boys wurde Thorsten Schick erst in der 89. Minute eingetauscht. Bei den Verlierern aus Zürich waren ÖFB-Teamtormann Heinz Lindner und Stürmer Marco Djuricin über die volle Distanz im Einsatz.

Mehr bei SPOX: Hütters Young Boys machen großen Schritt Richtung Titel | Adi Hütter mit Young Boys im Schweizer Cup-Finale | Hütter vergleicht YB Bern mit Rapid Wien