Fußball International: ÖFB-Legionär Sahin-Radlinger wechselt zu Brann Bergen

In der Hoffnung endlich wieder Spielpraxis sammeln zu können, verlässt Samuel Sahin-Radlinger wohl den deutschen Bundesligisten Hannover 96 und heuert in Norwegen an.

Hannover-96-Ersatztormann Samuel Sahin-Radlinger wechselt leihweise bis zum 31. Dezember 2018 nach Norwegen zum SK Brann Bergen. Der Kontrakt beinhaltet auch eine anschließende Kaufoption für den 25-jährigen Österreicher, wie der deutsche Bundesligist am Dienstag mitteilte.

Sahin-Radlinger steht seit der Saison 2011/12 bei Hannover 96 unter Vertrag und war bereits zweimal verliehen - an Rapid Wien (2013/14) und an den 1. FC Nürnberg (2014/15). In der vergangenen Saison bestritt er fünf Pflichtspiele für die "Roten" (zwei in der Liga, drei im DFB-Cup). Zuletzt kam er nur noch auf Einsätze in der U23-Mannschaft in der Regionalliga Nord.

"Die Situation für Sami ist bei Hannover 96 nicht zufriedenstellend. Wir sind gemeinsam mit dem Spieler und seinem Berater übereingekommen, dass eine Veränderung Sinn ergibt", erklärte Hannover-Manager Horst Heldt zum Wechsel von Sahin-Radlinger, der bereits in Gran Canaria mit seinem neuen Club trainiert. Die norwegische Meisterschaft startet am 11. März und endet am 25. November, Brann Bergen war im Vorjahr Fünfter.

Mehr bei SPOX: Hannover-Abschied: Neuer Klub für Samuel Sa­hin-Radlinger | Zieht es Felix Klaus im Sommer von Hannover 96 zum VfL Wolfsburg? | Aktuelle Transfer-Gerüchte und News: Werder will Harnik zurückholen