Fußball: Hope Solo: Blatter "griff mir an den Hintern" - Ex-FIFA-Präsident dementiert

US-Nationalspielerin Hope Solo hat Sepp Blatter in einem Interview der sexuellen Belästigung bezichtigt. Der ehemalige FIFA-Präsident weist die Vorwürfe allerdings zurück.

US-Nationalspielerin Hope Solo hat Sepp Blatter in einem Interview der sexuellen Belästigung bezichtigt. Der ehemalige FIFA-Präsident weist die Vorwürfe allerdings zurück.

Bei der Gala zum Ballon d'Or 2013 soll Blatter Solo an den Hintern gefasst haben. Das wirft die 36-Jährige dem Schweizer zumindest in der portugiesischen Zeitung Expresso vor.

"Ich musste mich schnell zusammenreißen, um mit meiner Teamkollegin die größte Auszeichnung ihrer Karriere in diesem Moment zu feiern", erzählte Solo im Gespräch mit dem Guardian.

Blatter selbst verwies die Anschuldigungen über seinen Sprecher ins Reich der Fabeln, die Vorwürfe seien "lächerlich" ließ er im Schweizer Blick verlauten: "Die Vorwürfe sind so lächerlich wie der Penalty für die Schweizer Nationalmannschaft am Donnerstag."

Solo hatte bei der Zeremonie den Preis an die beste Spielerin übergeben, als es zu dem vermeintlichen Vorfall gekommen war.

Mehr bei SPOX: Ex-FIFA-Präsident Blatter vermutet Komplott | Schweizer Gericht lehnt Beschwerde ab: Platini bleibt vier Jahre gesperrt | Blatter bleibt dabei: Keine Korruption bei Vergabe der WM 2006