Fußball Österreich: Österreicher debütierte für Besiktas Istanbul

Während Veli Kavlak nach seinen langjährigen Schulterproblemen hart an seiner Genesung arbeitet, hat mit Abdullah Celik am Dienstag ein anderer Österreicher bei Besiktas Istanbul sein Pflichtspiel-Debüt gegeben. Der 20-jährige Innenverteidiger wurde beim 9:0-Kantersieg im Fünftrunden-Hinspiel des türkischen Fußball-Cups gegen Manisaspor in der 76. Minute für den verletzten Gary Medel eingetauscht.

Während Veli Kavlak nach seinen langjährigen Schulterproblemen hart an seiner Genesung arbeitet, hat mit Abdullah Celik am Dienstag ein anderer Österreicher bei Besiktas Istanbul sein Pflichtspiel-Debüt gegeben. Der 20-jährige Innenverteidiger wurde beim 9:0-Kantersieg im Fünftrunden-Hinspiel des türkischen Fußball-Cups gegen Manisaspor in der 76. Minute für den verletzten Gary Medel eingetauscht.

"Er hat seine Sache sehr gut gemacht", analysierte Kavlak. Die beiden Wiener sind gut befreundet. "Er ist ein super Bursche und hat eine große Zukunft vor sich", sagte der 29-jährige Mittelfeldspieler. Ob sich der Abwehrspieler bei Besiktas durchsetzen wird, werde sich zeigen. "Das Zeug dazu hat er auf jeden Fall", so Kavlak.

Celik lernte das Fußballspielen in Wien, war dabei auch zwei Jahre im Nachwuchs der Wiener Austria. Im Oktober 2015 ging er vom tschechischen Club Znojmo (U21) zu Besiktas, wo er im Sommer 2016 von der U19 in die Zweiermannschaft aufstieg.

Mehr bei SPOX: Fängt der FC Porto Besiktas noch ab? | Besiktas bestätigt Interesse an Marouane Fellaini | Besiktas warnt Tosun-Interessenten