FTX-Insolvenzberater finden 5 Mrd. Dollar Bargeld und Krypto-Mittel

(Bloomberg) -- Die Berater der insolventen Kryptobörse FTX haben mehr als 5 Milliarden Dollar (4,7 Milliarden Euro) an Bargeld und liquiden Kryptowerten gefunden, die möglicherweise verkauft werden können, um Gläubiger zu befriedigen. Das erklärte ein Anwalt der Kanzlei Sullivan & Cromwell vor dem Konkursrichter.

Das Unternehmen arbeite daran, Vermögenswerte mit einem Buchwert von 4,6 Milliarden Dollar zu Geld zu machen, sagte Anwalt Andrew G. Dietderich am Mittwoch vor dem Bundesgericht in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Die Insolvenzexperten haben auch andere Kryptowerte gefunden, die illiquide und daher schwieriger zu verkaufen sind, sagte er.

Insgesamt seien mehr als 9 Millionen Kundenkonten bei FTX identifiziert worden, so Dietderich. Derzeit könne man noch nicht sagen, wie viel Geld die Gläubiger zurückbekommen oder welcher Prozentsatz ihrer Forderungen bedient werde, sagte er.

Das Verfahren läuft unter dem Aktenzeichen FTX Trading Ltd, 22-11068, vor dem US-Konkursgericht für den Bezirk Delaware.

Überschrift des Artikels im Original:FTX Advisers Have Found $5 Billion of Cash or Sellable Crypto

More stories like this are available on bloomberg.com

©2023 Bloomberg L.P.