FRWeekly-Briefing: DAX verheißungsvoll, Bitcoin grenzenlos

Letzte Woche ging es runter im DAX, am heutigen Montagmorgen scheint sich der Trend umzukehren. Bitcoin kennt indessen nur eine Richtung.

Analog zum Wetterumschwung wurde es zum Ende der vergangenen Woche auch für den deutschen Leitindex frostig. Auf bis zu 12.841 Punkte sackte der DAX am Freitagmittag ab, am Abend ging es nach kurzer Korrektur erneut nach unten – der Blue-Chips-Index schloss mit einem Wochenminus von gut 1,52% bei 12.861 Punkten. 

Der DAX startet verheißungsvoll in die neue Woche

 

Quelle: Google

Am heutigen Montag beginnt der DAX vielversprechend. Aktuell dotiert er um 13.030 Punkte. Experten machen dafür den erfolgreichen Abschluss der Trumpschen Steuerrefrom verantwortlich. Die Analysten der deutschen Bank sehen darin ein positives Signal: „Kann der DAX die festere Tendenz im regulären Handel bestätigen, bestehen gute Chancen, dass mit dem Rücksetzer vom Freitag nun ein (tragfähiges) zweites Standbein ausgebildet wurde“. Allerdings sei es verfrüht vom Auftakt einer Jahresendrallye zu sprechen. Zuerst müsse der DAX den hartnäckigen Widerstand im Bereich von 13.200 Punkten knacken.

Ob das gelingt steht in den Sternen. Nach Ansicht von Claudia Windt, Finanzmarktanalystin der Helaba, treten Aktien momentan auf der Stelle. Vor Jahresende fehlten dem DAX neue Impulse, so Windt. Zwar brumme die Konjunktur. Allerdings sei das bereits in den Märkten vollständig eingepreist. Sie erwarte weder von den kommenden Berichtswochen, noch von den anstehenden Makrodaten erneute Schwungkraft. 

Ähnlich verhalten blickt Andreas Büchler, Gründer des Analysehauses Quarat auf die gegenwärtige Situation am Aktienmarkt. Der DAX habe sich zwar vom Kurseinbruch wieder erholt, „ doch die Erfahrung zeigt, dass wenn ein vergleichbarer Damm erst einmal gebrochen ist, die Chancen für die nähere Zukunft eher schlecht stehen“, so Büchler. Wer vorsichtig sei, so Büchler, solle erst einmal abwarten.

Bitcoin kennt keine Grenzen

Bitcoin-Kurs der letzten 48 Stunden


Quelle: Bitcoin.de


Während in den DAX Ruhe einzukehren scheint, testet die Kryptowährung Bitcoin weiterhin ihre Grenzen. Am Wochenende lief der Kurs gegen 11.866 Dollar. Am heutigen Montagmorgen notierte der Bitcoin mit 11.350 Dollar. Experten gehen davon aus, dass die Aussicht auf die Zulassung von börsengehandelten Bitcoin-Futures den Kurs weiter in die Höhe treiben werden. Ob sich an der Volatilität des Marktes mit dem Eintritt professioneller Händler etwas ändert scheint allerdings fraglich. 

 

(DW)