Frust? So geht es "Get the Fuck out"-Simon mit dem 2. Platz

Er hat wochenlang um 100.000 Euro gegen 100 Kandidaten gekämpft, doch Simon Jelbke geht bei "Get the Fuck out of my House" leer aus. Der Show-Teilnehmer schießt ganz knapp am ersten Platz vorbei und muss sich mit dem zweiten zufriedengeben. Das nagt sicher am Stolz – oder?