Froome steigt vor siebten Etappe aus

Froome steigt vor siebten Etappe aus
Froome steigt vor siebten Etappe aus

Der einstige Tour-Dominator Chris Froome (37) hat seine Teilnahme an der Dauphine in Frankreich vorzeitig beendet.

Der britische Radprofi stieg vor dem Start der siebten und vorletzten Etappe wegen Krankheit aus, das teilte sein Team Israel-Premier Tech am Samstag mit. Froomes Start bei der diesjährigen Tour de France (1. bis 24. Juli) steht noch nicht fest, in diesem Monat will er sich für eine Teilnahme empfehlen.

"Ich habe mich auf die letzten beiden Etappen der Dauphine gefreut, aber mich dann nicht mehr zu 100 Prozent fit gefühlt", sagte Froome: "Das ist enttäuschend, aber mein Fortschritt war bislang gut, und ich möchte in dieser wichtigen Phase der Saison keinen Rückschlag riskieren."

Froome hatte die Tour de France bis 2017 viermal gewonnen, 2019 erlitt er im Rahmen der Dauphine schwere Verletzungen und kämpft seither um den Anschluss. Vor den letzten beiden Etappen der Dauphine lag er im Gesamtklassement auf Rang 76 mehr als 11 Minuten hinter der Spitze.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.