Froome, Israel, Deutschen: Alle Infos zum Giro d'Italia 2018

Tom Dumoulin (2.v.r.) gewann 2017 den Giro d'Italia

Am Freitag startet der 101. Giro d'Italia mit einem dreitägigen Exkurs nach Israel. In der Heiligen Stadt Jerusalem beginnt die Corsa Rosa und endet am 27. Mai in Rom.

Der Streckenverlauf bietet neben ersten Auftakt einer großen Landesrundfahrt außerhalb Europas auch einige Klassiker der Italien-Rundfahrt. Sieben schwierige Bergankünfte stehen während der 3562,9 km im Programm, die Sprinter haben ebenso sieben potenzielle Gelegenheiten.

SPORT1 fasst die wichtigsten Informationen zusammen.

Die größten Favoriten: Froome, Dumoulin und Pinot

Die Startliste ist voll von Rundfahrtspezialisten der Extraklasse, allen voran der viermalige Tour-de-France-Champion Chris Froome aus Großbritannien. Den Kapitän des Teams Sky werden der niederländische Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb), der Franzose Thibaut Pinot (Groupama-FDJ), der Italiener Fabio Aru (Team UAE Emirates) oder der Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) am ersten Giro-Triumph hindern wollen. 

Chancen der Deutschen um Martin

Die Hoffnung auf Siege ist doch eher vage. Zwar steht mit Tony Martin (Katusha-Alpecin) ein deutscher Profi am Start, der in der Vergangenheit gerade in seiner Domäne Zeitfahren Erfolge am Fließband einfuhr, doch der 33-Jährige hat seine Dominanz verloren und sucht nach einem Weg aus dem Tief.

Die sechs anderen deutschen Teilnehmer haben vor allem Helferaufgaben, Routinier Christian Knees (Sky) etwa assistiert Froome beim Angriff auf den Gesamtsieg. Für eine Überraschung ist der aufstrebende Max Schachmann (Quick Step-Floors) gut.

Thema Doping wie immer präsent

Im Mittelpunkt steht die Salbutamol-Affäre um Froome. Der Brite war bei seinem Vuelta-Triumph 2017 positiv auf das Asthmamittel getestet worden, und nach wie vor gibt es kein Urteil zum Verfahren.


Die besonderen Regularien in Bezug auf diese Substanz erlauben daher die Giro-Teilnahme des 32-Jährigen, der damit nacheinander Tour, Vuelta und Giro gewinnen kann. Sollte Froome letztlich gesperrt werden, droht aber ein GAU. Der mögliche Triumph bei der Italien-Rundfahrt könnte annulliert werden.

Start in Israel als Innovation

Der Giro betritt mit dem Abstecher nach Israel absolutes Neuland. Dass eine große Rundfahrt außerhalb des eigentlichen Austragungslandes beginnt, ist nicht ungewöhnlich. Aber einen Auftakt außerhalb Europas gab es noch nie.

Neben dem enormen logistischen Aufwand und einem dadurch bedingten zusätzlichen Ruhetag ist der Exkurs ins Heilige Land auch politisch umstritten. Es ist überdies die bisher größte internationale Sportveranstaltung in Israel, die der immigrierte kanadische Immobilien-Milliardär Sylvan Adams möglich machte.

Das sind die Schlüsseletappen

Die Favoriten auf den Gesamtsieg werden erstmals auf der sechsten Etappe gefordert. Dann steht die erste Bergankunft bevor, sie führt auf den höchsten Vulkan Europas, den Ätna auf Sizilien. Mit dem Aufstieg zum Monte Zoncolan auf der 14. Etappe beginnt die entscheidende Phase.


Es folgen noch vier weitere schwere Bergetappen und ein langes Einzelzeitfahren, die Schlusswoche ist gespickt mit Höchstschwierigkeiten. Die abschließende Flachetappe nach Rom dürfte ähnlich der "Tour d'Honneur" bei der Frankreich-Rundfahrt auf die Champs Elysees in Paris ablaufen.

Alle Etappen in der Übersicht

1. Etappe (Freitag, 4. Mai): Jerusalem (Einzelzeitfahren/9,7 km) 
2. Etappe (Samstag, 5. Mai): Haifa - Tel Aviv (167 km)
3. Etappe (Sonntag, 6. Mai): Beersheba/Israel - Eilat/Israel (233 km)
Ruhetag (Montag, 7. Mai) 
4. Etappe (Dienstag, 8. Mai): Catania - Caltagirone (198 km)
5. Etappe (Mittwoch, 9. Mai): Agrigento - Santa Ninfa (153 km)
6. Etappe (Donnerstag, 10. Mai): Caltanissetta - Ätna (164 km)
7. Etappe (Freitag, 11. Mai): Pizzo - Praia a Mare (159 km)
8. Etappe (Samstag, 12. Mai): Praia a Mare - Montevergine di Mercogliano (209 km)
9. Etappe (Sonntag, 13. Mai): Pesco Sannita - Gran Sasso d'Italia (225 km)
Ruhetag (Montag, 14. Mai)
10. Etappe (Dienstag, 15. Mai): Penne - Gualdo Tadino (239 km)
11. Etappe (Mittwoch, 16. Mai): Assisi - Osimo (156 km)
12. Etappe (Donnerstag, 17. Mai): Osimo - Imola (214 km)
13. Etappe (Freitag, 18. Mai): Ferrara - Nervesa della Battaglia (180 km) 
14. Etappe (Samstag, 19. Mai): San Vito al Tagliamento - Monte Zoncolan (186 km)
15. Etappe (Sonntag, 20. Mai): Tolmezzo - Sappada (176 km)
Ruhetag (Montag, 21. Mai)
16. Etappe (Dienstag, 22. Mai): Trento - Rovereto (Einzelzeitfahren/34,2 km) 
17. Etappe (Mittwoch, 23. Mai): Riva del Garda - Iseo (155 km) 
18. Etappe (Donnerstag, 24. Mai): Abbiategrasso - Pratonevoso (196 km)
19. Etappe (Freitag, 25. Mai): Venaria Reale - Bardonecchia (184 km)
20. Etappe (Samstag, 26. Mai): Susa - Cervinia (214 km)
21. Etappe (Sonntag, 27. Mai): Rom - Rom (115 km)
Gesamtlänge: 3562,9 km

Der Giro d'Italia 2018 LIVE im TV und Stream

TV: Eurosport
Stream: Eurosport Player