FRIWO AG gibt neue Prognose für Geschäftsjahr 2021 ab

·Lesedauer: 2 Min.

FRIWO AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung
FRIWO AG gibt neue Prognose für Geschäftsjahr 2021 ab

10.11.2021 / 12:49 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

FRIWO AG gibt neue Prognose für Geschäftsjahr 2021 ab

Ostbevern, 10. November 2021 - Nach Auswertung des Zahlenwerkes für das dritte Quartal 2021 und den Monat Oktober hat der Vorstand der FRIWO AG eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2021 beschlossen. Er geht von einem Konzernumsatz in der Größenordnung von 100 Mio. Euro und von einem negativen Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im mittleren einstelligen Millionenbereich aus. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das dritte Quartal massiv von Corona-bedingten Einschränkungen am Produktionsstandort Vietnam geprägt war, wo von Mitte Juli bis Ende September ein landesweiter Lockdown galt. Der Hochlauf der Produktion nach Beendigung des Lockdowns ab Oktober verlief zudem langsamer als erwartet. Dabei belasten weiterhin weltweite Lieferengpässe für elektronische Komponenten, deutlich gestiegene Rohstoffpreise sowie begrenzte Fracht- und Logistikkapazitäten die Geschäftsentwicklung.

Der Vorstand hatte am 4. August 2021 die ursprüngliche Prognose (Wachstum des Konzernumsatzes im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich, leicht positives Konzern-EBIT) ausgesetzt. Für das kommende Jahr 2022 geht FRIWO auf Basis der guten Nachfrage und des hohen Auftragsbestands von einem Wachstum des Konzernumsatzes und einer verbesserten Ertragslage aus. Diese Einschätzungen setzen voraus, dass keine wesentlichen Verschlechterungen der Rahmenbedingungen eintreten, insbesondere mit Blick auf die weitere Entwicklung der COVID-19-Pandemie und die weltweite Material- und Logistikverknappung.

Die Gesellschaft wird wie geplant am 11. November 2021 über den Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten informieren.


Kontakt:

Ina Klassen
Investor Relations FRIWO AG
ir@friwo.com
Tel.: +49 (0)2532 81-0

10.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

FRIWO AG

Von-Liebig-Straße 11

48346 Ostbevern

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2532 81-0

Fax:

+49 (0)2532 81-129

E-Mail:

ir@friwo.com

Internet:

www.friwo.com/de/about/investor-relations/

ISIN:

DE0006201106

WKN:

620110

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1247831


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.