Frisch eröffnet: Wochenmarkt auf dem Chlodwigplatz hat Premiere

Trotz der Hitze kamen viele Besucher zusammen.

Der erste Markttag auf dem neu gestalteten Chlodwigplatz war ein Erfolg für die Händler. Sie freuten sich über das rege Interesse der Südstädter, die trotz der heißen Temperaturen durch die lange Reihe der Marktstände schlenderten.

Die Händler stehen quasi in Verlängerung der Severinstraße zwischen Torburg und Chlodwigplatz. Zwar warfen viele potentielle Kunden zunächst nur einen kurzen Blick auf die angebotenen Waren, ohne etwas zu kaufen.

Oft war das aber mit dem Versprechen verbunden, das nächste Mal einen Einkauf auf dem Chlodwigplatz einzuplanen.

Marktstände nach Punktsystem vergeben

Immer donnerstags zwischen 11 und 18 Uhr haben sie ab sofort diese Gelegenheit. 16 Stände hatte die Marktverwaltung ausgewählt, nach einem Punktesystem, in dem unter anderem Regionalität und Bioqualität Kriterien waren.

Am ersten Tag fehlten zwar der Hühnerhändler und der Crêpes-Stand. Das Angebot war dennoch nach Meinung vieler Besucher gut zusammengestellt. Andere verwiesen allerdings auf den nahen Severinskirchplatz, auf dem Dienstag und Freitag ein Öko-Markt stattfindet.

Probleme gab es im Vorfeld mit der Stromversorgung. Bis Ende voriger Woche stand nicht fest, ob die unterirdischen Verteiler genutzt werden können. Die Rheinenergie behob das aber rechtzeitig....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta